Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktuelle Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl – 10.04.16

Neuste Emnid Wahlumfrage (Im Auftrag der Bild am Sonntag) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
10.04.16 34% 22% 8% 13% 7% 12% 4%
Differenz zur Vorumfrage vom 03.04.16 +1% 0% 0% 0% +1% -1% -1%

Grafische Darstellung der Emnid Sonntagsfrage/Wahlprognose für Deutschland:

Neuste Emnid Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 10.04.2016

Neuste Emnid Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 10.04.2016

Links:
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org
>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

3 Kommentare zu Aktuelle Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl – 10.04.16

  • Ceqfmal Qeauglkey

    Sag mal, Heums! Was hast du hier zusammengesponnen? Manchmal lohnt es sich, den Text, welchen man veröffentlicht, nochmal konzentriert durchzulesen. Seine Aussagefähigkeit stellt die notwendige Bedingung für die Veröffentlichung dar, seine Aussagekraft die hinreichende. Wenn man das liest, hat man den Eindruck, daß du auf inhalts- und zusammenhangslose Texte reflektierst. War da bei deiner Textgenerierung ein Zufallsgenerator im Spiel? Künstlerisch ist das zulässig. Vergleiche: https://de.wikipedia.org/wiki/Textgenerierung sowie https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Bense

  • Heums

    Die Leute wählen die falschen Parteien, ich finde es erschreckend, das schwarz-gelb Gewinne verzeichnet. Die AfD hat immer noch zuviele Unterstützer, zumal Beatrix von Storchs Familiengeschichte von Preußentum und NS-Gefolgschaft geprägt ist. Die Linkspartei ist nur viertstärkste Kraft im künftigen Bundestag, was mich als überzeugten Anarchisten und Internationalisten erschüttert. Insgesamt ist das Wählerspektrum bei den Umfragen rechtslastig aufgefallen, Schuld daran sind die Kriege im nahen Osten, die zu einer wachsenden Angst und Entsolidarisierung in der Bevölkerung führen. Je weiter weg ein Krieg stattfindet und je grausamer er ist, umso rechtsradikaler wird ein Staat. Findet der Krieg aber im eigenen Land statt und das nur milde, dann kann man als Linker Punkten. Ich gehe auch davon aus, dass die Abschaffung der Wehrpflicht zum getragen hat. Heute habe ich einen rauchenden Bundeswehrsoldat auf dem Bahnhof gesehen. Sollte die Bundeswehr wieder Zuviel zur Sprache kommen, dann ist linke Politik wieder salonfähig. Die Linken wurden vor allem im ersten Weltkrieg starke Kraft, viele kritisierten die Bedingungen, unter denen die Weltkriegssoldaten kämpfen mussten und ihr Training absolvierten. Auch Kroegsverweigerer und Kampfabbrecher haben später eine sehr linke Einstellung entwickelt. Es ist so schade um unser Land, dass es zu wenig Veteranen, Kriegsabbrecher etc. gibt, stattdessen gibt es Leute, die sich irgendetwas zusammenspinnen, um eine Remilitarisierung zu begründen. Der Frieden schafft sich ab!!!

Kommentar verfassen