Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktuelle FGW-Wahlumfrage für Deutschland – 12.08.16

Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage (ZDF Politbarometer) zur Bundestagswahl 2017:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
12.08.16 35% 22% 9% 13% 6% 11% 4%
Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 22.07.16 0% -2% +1% 0% +1% 0% 0%

Grafische Darstellung der Sonntagsfrage / Wahlumfrage für Deutschland:

Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 12.08.2016.

Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 12.08.2016.

Links:
>>Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org

>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

7 Kommentare zu Aktuelle FGW-Wahlumfrage für Deutschland – 12.08.16

  • Etugred

    Lustig, auch wieder dabei: Heums und sein Wunschdenken. Plädiert wieder für die Partei der Umweltzerstörer die Wasser predigen und Wein saufen und natürlich für die Neokommune die gerne auf Kosten Anderer lebt.

  • HannaMD

    „Wir sind das Volk“ bebte als Appell vor mehr als 25 Jahren in einem der deutschen Staaten und provozierte einen Zusammenschluss einer getrennten Nation. Was zusammengehört soll auch zusammenkommen. Die Parolen der Politiker sind vielen längst nicht vergessen und erinnern deutlich, heute wie gestern, an eine verfehlte Politik. Wohin soll sich denn der Bürger wenden, wenn die etablierten Parteien (CDU/CSU, SPD, Grüne, (FDP)) eine konzeptlose und lobbyorientiertes Denken vorleben? Welche soziale und ökonomische Perspektive richtet sich wirklich an uns und unsere Probleme? Nahezu alle Parteien nennen sich „SOZIAL“ in ihrem Parteinamen oder aufgrund ihrers Parteiprogramms und welches „SOZIAL“ kommt letztlich beim Bürger an? Mal ein Beispiel aus unserer Nachbarschaft: Der örtliche Kindergarten bietet keine Mahlzeiten mehr an mit Fleisch, denn man müsse auf die Flüchtlinge Rücksicht nehmen (!) Wohin ist Deutschland gekommen. Lasst euch nicht von Parolen der Rechten einvernehmen heißt es, aber sind denn die anderen wirklich besser? Sind das nicht auch Parolen mit einer anderen Prägung und verschleiert das nicht die Wirklichkeit in der wir jetzt leben und hineingestoßen wurden auch namentlich durch eine Frau Merkel und deren Partei-Ja-Sager. Armes Deutschland. Ich wähle entsprechend.

  • Jenny

    Bei den Wahlumfragen ist es wie mit der Statistik….glaube nie einer, wenn du sie nicht selber gefälscht hast.
    Wählen kann man letztendlich nur zwischen Pest oder Cholera, Leider! Unseren Politikern geht in Deutschland nur um Macht un Geld, der Wähler ist nur gut für die Stimmabgabe und es wird sich nichts ändern. Die Reichen werden immer Reicher und für die Armen wird sowieso nichts getan.
    (Die Schafherde wählt maximal die Farbe des Zaunes, die Schäfer bleiben die selben!!!)
    Warum gibt es wohl in Deutschland keine Volksentscheide???
    Gut ist, das man meine Gedanken nicht lesen und somit nicht bestrafen kann….

  • wint

    Man muß sich doch fragen, wie kommen von den einzelnen Instituten solche gravierende Unterschieden bei den „Wahlumfragen“ zustande. Abweichungen von 6 und mehr Prozent. Das riecht doch ganz stark nach Manipulation. Meinung: Die Antwort auf die prozentuale Aufteilung gibt nicht der Befragte sondern das Institut.
    Also absolute „Volksverdummung“.

  • Krystyna

    Mit roten Nelken verteilen und gesungenen alten Arbeiter Liedern wie „Wann wir schreiten Seit an Seit“, oder „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit“ mit Gitarrenbegleitung, ist heute niemand mehr hintern Ofen hervor zu locken, schon gar nicht für eine Es war einmal eine Arbeiterpartei SPD.
    . Immer mehr Parteimitglieder erkennen im Zeitalter des Internets, dass sie nur als „nützliche Idioten“ (Zitat Lenin) gebraucht werden. Zum Wahlkampf, Plakate kleben, für Info-Stände, fürs Zettelverteilen. Es widert Parteimitglieder irgendwann einmal an, wenn alle Grundsätze und Programme sofort über Bord geworfen werden, weil immer irrere Koalitionen geschlossen werden müssen, um wieder die Posten unter denen auszukungeln, die sonst keinen anderen Job bekommen würden. Und alle Wahlversprechen wieder mal Lüge waren, für die man sich vorher noch engagiert hat.
    Sie haben den Kontakt zur Bevölkerung verloren. Ihre Entscheidungen werden von finanzstarken Lobbyisten getroffen, die letztlich auch die Richtung vorgeben. Es gibt geschätzt etwa 6000 Lobbyisten die Zugang zum Bundestag haben. Politiker werden vom Volk gewählt und haben (zumindest bisher) einen Eid abgelegt zum „Wohle des deutschen Volkes“ zu regieren. Davon sind sie weit entfernt. Ich wähle eine Partei, die, die Belange der Bürger sieht und das ist für mich die AfD.

  • Micha

    Ach der Heums wieder, etwas weniger Heums wäre gut für die Demokratie & bei weiten besser !!!

  • Heums

    Die AfD bildet den Durchschnitt zwischen Linke und Grünen, weniger für die AfD wäre vielleicht besser!!!

Kommentar verfassen