Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktuelle FGW-Wahlumfrage für Deutschland – 19.02.16

Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage (ZDF Politbarometer) zur Bundestagswahl 2017:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
19.02.16 36% 25% 9% 10% 5% 10% 5%
Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 29.01.16 -1% +1% +1% -1% 0% -1% +1%

Grafische Darstellung der Sonntagsfrage / Wahlumfrage für Deutschland:

Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 19.02.2016

Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 19.02.2016

Links:
>>Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org

>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

5 Kommentare zu Aktuelle FGW-Wahlumfrage für Deutschland – 19.02.16

  • […] Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 19.02.16 […]

  • Siegfried Dittmann

    wann nimmt die Regierung die Meinung des Volkes entlich ernst? Es wird z.Z. nur über die Köpfe des Volkes hinweg entschieden, egal welche Themen man ansieht! Wenn schon mal ein Volksentscheid gemacht wird, wen interessiert der dann schon, siehe Tempelhofer Feld!

  • hab ich

    Metge, Die AFD bleibt aber nicht unter 5%,.Warum wird der Bürger zur AFD getrieben, keiner der Reg. nimmt das Volk wahr. Sind wir wirklich unfähig selber zu entscheiden was gut und schlecht für uns ist, Jetzt wollen Grüne und Linke eine Sitzung im Bundestag wegen Clausnitz, weil ein Polizist ein Kind aus dem Bus gezerrt hat, Er tat es doch nur zu seiner eigenen Sicherheit, weil er der Auffassung war, dass Kind ist im Haus besser geschützt ist. Wurde das Kind verletzt? ich denke , Nein. die Grünen und LInken können bei dieser Sitzung ja auch gleich mit anfragen, ob entlich wegen der Sylvesterattacke von Köln die Täter aus gewiesen worden sind, Der normal denkende Deutsche weiß, dass die AFD zur Zeit das schlechteste Bündnis ist , aber es gibt nichts besseres.

  • Gerald Metge

    Würde die gigantische Typisierung der AFD als einziger Alternative im Internet und anderen Medien nicht durch Verschweigen der ALFA-Partei ermöglicht (Bernd Luckes deutlich demokratischere Abspaltung), dann würde die AFD unter 5% bleiben. Aber ALFA hat inhaltlich deutlich mehr Potential im bürgerlichen Lager und soll sich daher nicht etablieren dürfen. Die AFD ist so rechts, dass sie auf Dauer, also nach hoffentlicher Lösung der Flüchtlingskrise, stark absacken wird. ALFA würde aber auf Dauer die FDP und CDU erheblich Stimmen kosten.

  • Ralph H. Hoffmann-Odermat

    Würde die gigantische Marketingunterstützung von ARD, Spiegel Bild und Co für die Altparteien, zu Gunsten der AfD gedreht werden, wäre diese Partei wahrscheinlich auf der gleichen Höhe wie die CDU/CSU.

Kommentar verfassen