Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktuelle Wahlumfrage zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz – 11.02.16

Neue Infratest dimap Wahlumfrage  im Auftrag des SWR zur Landtagswahl am 13. März 2016 in Rheinland-Pfalz:

Veröffentlichung CDU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
11.02.16 37,0% 31,0% 4,0% 8,0% 6,0% 9,0% 5,0%
Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 14.01.16 0,0% 0,0% +1,0% -1,0% -1,0% +1,0% 0,0%

Grafische Darstellung der Wahlumfrage für Rheinland-Pfalz:

Wahlumfrage / Sonntagsfrage zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz vom 11. Februar 2016

Wahlumfrage / Sonntagsfrage zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz vom 11. Februar 2016

Links:

>> Wahlumfragen zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz auf wahlumfragen.org
>> Alle Informationen rund um die Landtagswahl 2016 in Rheinland-Pfalz auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme als Wähler an der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 13. März 2016 bei Facebook mitteilen

 

10 Kommentare zu Aktuelle Wahlumfrage zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz – 11.02.16

  • Joachim Walter

    Wer anderer Meinung ist als die Altparteien soll ja muß eine Alternative wählen. Es ist saudumm zu sagen wer die AfD wählt würde nur eine große Koalition begünstigen. Macht ganz einfach die AfD so strak das es zur keinen unsäglichen Groko in Rpf kommt.

  • Leopold Braun

    Herr loch Hat Recht man darf dem Braunen zorres der AFD nicht eine einzige stimme geben. Wenn es der AFD nach geht dürfen Leute die kein einkommen oder nur ein gringes einkommen haben , dürfen die nicht mehr an einer Wahl teilnehmen.
    Genau das vertritt die AFD wer keinen einkommen hat darf keine Politische Meinung haben.
    Die AFD ist für den Schusswaffengebrauch an der grenze, für die Aufstockung und Modernisierung der Bundeswehr füe Kriegseinsätze der Bundeswehr.
    Also wer die AFD Wählt , Wählt Krieg, Krieg ist die Ursache von Flucht. Somit Wählt der AFD Wähler auch mehr Flüchtlinge.
    Mit dem Rechtsruck in Deutschland werden es in Zukunft Nur Große Koalitionen geben, genau danach sieht es auch in Rlp aus. Das die CDU und Die SPD angst haben die macht zu verlieren werden sie dem Rechtruck der AFD nachgeben und Themen von dem Rechtsradikalen mob im Land durchsetzen so das die Politische und soziale lage in Den Bundesländern und Der Bundesrebuplik schlimmer wird. Deswege kann man nur die soziale gerchtigkeit und die einzige Partei die geschlossen gegen den Krieg gestimmt hat Wählen und das ist DIE LINKE.

    WER KRIEG HABEN WILL WÄHLT AFD/CDU/SPD

    WER KEINEN KRIEG WILL KANN NUR DIE LINKE WÄHLEN

  • Witzig, wie sich Hartz4 Empfänger und Unterschichtler ums letzte Hemd bringen, indem sie die AFD wählen.
    WAHLPROGRAMME LESEN!

  • addy Loch

    An alle denkenden Bürger in Rheinland-Pfalz und auch Deutschland:
    In den letzten Jahren hatte die Bundesregierung, also CDU und SPD als große Koalition in Verbindung mit den Ländermehrheiten im Bundesrat alle Möglichkeiten soziale Gerechtigkeiten wie Mindestrente, Löhne von denen man tatsächlich leben kann, etc. zu beschließen und zu verabschieden. Fakt ist, sie haben diesbezüglich nichts getan, außer den kleinen Schritt des Mindestlohnes in einer unzureichenden Höhe. Von 8,50 € Stundenlohn lässt sich auch bei voller Arbeitszeit nur sehr schlecht leben und die daraus resultierende Rente liegt dann wieder weit unter der Armutsgrenze.
    Wer eine dieser beiden Parteien also nun auch nur auf Länderebene erneut wählt, nimmt billigend in Kauf, dass der soziale Abstieg in rasanter Weise künftig immer schlimmer wird.
    Diese Parteien machen seit vielen Jahren solch menschenunwürdige Geschäfte vor allem mit Saudi Arabien und vielen weitern sehr fragwürdigen Staaten, sodass sie die jetzige Flüchtlingswelle zumindest größtenteils selbst verursacht haben und die nun hier angekommen Flüchtlinge wegen totalem Politikversagen nicht in den Griff bekommen. Diese Menschen, also die Flüchtlinge sind hier auf großenteils unwürdige Weise untergebracht, in Massenunterkünften, etc. und i.V. der vorausgegangenen assozialen Politik haben sie die Schere zwischen Arm und Reich exorbitand geöffnet. Nun wird auch noch ein Rivalenkampf sozial schwacher unserer Landsleute und den Flüchtlingen provoziert. Für diesen Zustand sind keinesfalls die Kriegsflüchtlinge verantwortlich, nein, es ist unsere Bundesregierung, also CDU und SPD angeführt von Merkel (Wir schaffen das).
    Lösung unserer Probleme kann nur sein: Den völligen Stimmenverlust von diesen neoliberalen Parteien bei den jetzt und künftig anstehenden Wahlen zu erreichen. Wir als Volk dürfen diese unfähige Regierung nicht nur abstrafen, nein wir müssen sie konsequent abwählen. Eigentlich dürften diese Parteien nicht einmal mehr die 5% Klausel erreichen, damit wir künftig vor ihnen sicher währen.
    Diese beiden Parteien haben durch ihre unmenschliche, unmoralische und mit Gier zugunsten des Kapitals besetzte Politik billigend in Kauf genommen, das die dümmsten unserer Gesellschaft nun im Sinne von Protest andere Staatsverbrecheer wie AfD wählen. Das will man doch hoffentlich nicht wirklich! Wer hat sich denn schon die Mühe gemacht, deren Parteiprogramm richtig zu lesen??? Ich sage nur furchterregend und ernüchternd für alle die es lesen.
    Die einzige Alternative für unser Land ist es die Linke zu stärken und die SPD insbesondere deren linker Flügel zu zwingen, mit den Linken gemeinsam zu koalieren und ggf. dann zusammen mit den Grünen Deutschland wieder zu einem erträglichen Sozialstaat zu führen. Es ist sehr harte Arbeit, doch gemeinsam können wir es schaffen, packen wir es an! Und vor allem, überlegen sie bevor sie wählen!
    Gruß
    Addy Loch

  • andreas ireland

    seit Wochen schreibe ich diesen Kommentar schon mehrmals in Facebook.das einzige was die afd bewirkt,sie ist eine königsmacherpartei zu sein.durch ihre nicht koalitionsfähigkeit wird es in alle Bundesländern zu grossen Koalitionen kommen.das heisst trotz stimmverlust mehr macht nämlich die absolute Mehrheit für die konservativen.so kann im leben so mancher schuss nach hinten losgehen.

    • addy Loch

      Dringende Warnung an alle Bürger bzw. Wahlberechtigte: Auf keinen Fall AfD oder sonstige Braune wählen.
      Wenn die Wähler, auch die sogenannten Protestwähler nicht erkennen was das Endergebnis sein wird, dann kann es nur schlimmer werden. Das Wählen der AfD wird nur dafür sorgen, dass gewünschte Koalitionen nicht mehr möglich sind, also besteht die große Gefahr von weiteren großen Koalitionen. Dies wäre mit politischem Stillstand vergleichbar und alle ohnehin schon großen Probleme auf Bundesebene bis hin zu den einzelnen Ländern wird zunehmend schlimmer. Die einzige Lösung gegen Schwarz, also gegen die CDU ist die Linke zu wählen, denn nur die Linken sind bereit auf Länder und Bundesebene soziale Gerechtigkeit wieder herzustellen und dem illegitmen Treiben alles zu Gunsten des Kapitals und zu Lasten der Bevölkerung zu tun, ein schnelles Ende zu setzen. Wenn wir jetzt nicht als Bürger unsere derzeit einzige Möglichkeit nutzen demoktarisch zu handeln, wann denn sonst? Und außer richtig und wohlüberlegt zu wählen, können wir aktuell ohnehin nichts tun.
      Gruß Addy Loch

  • Addy Loch

    Also wenn die derzeitigen Umfragewerte sich bei der Landtagswahl bestätigen, isgt das der Beweiß, das die Masse der Bürger unfähig sind zu wählen. Merkel verliert endlich mit recht bei den Umfragewerten, doch die CDU bleibt stabil, welch ein Hohn. Die Merkel und die CDU haben unser Land in den Ruin getrieben. Also werdet endlich wach ihr Schläfer und sorgt bei der Wahl für einen demogratischen Politikwechsel, damit wieder soziale Gerechtigkeit in unseer Land einkehrt. Die derzeit einzige Partei die sich hier ernsthaft angagiert, ist die Linke. Also stärkt die Linke und straft die CDU auf allen Landesebenen und nächstes Jahr auf Bundesebene so sewhr ab, das sie künftig allenfalls Oposition betreiben können. Denn dabei können sie zumindest nicht weiter unser Land an das Kapital verkaufen. Denn die Zeche zahlen die Bürger. Sind die vielen Armen unseres Landes noch nicht arm genug und müssen deren Anzahl noch erheblich steigen, bevor unser Volk wieder wach wird?
    Gruß Addy Loch Saar

  • Karl Hugo

    @Ceqfmal Qeauglkey Beide Damen sind wie die Wahl zwischen Pest und Colera.
    Dreyer nicht durch eine Wahl legitimiert und Klöckner so selbstverliebt. Nur AFD bringt die Palz weiter !!!

  • Ceqfmal Qeauglkey

    Rheinlandpfalz: Da denkt man an viel Provinz und schwarze Gewohnheitswähler, die von dieser Attitüde einfach nicht los lassen können. Landtagswahlbezogener Denkzettel für Merkels Einladungspolitik: Denkste! Ohne eine dezidierte Denkzettelwahl läßt sich die CDU-Kanzlerin Merkel aber nicht aushebeln. Auch dieses Umfrageresultat bestätigt den Aufwärtstrend für die CDU dieses Landes.

    So wie es aussieht, kann die CDU von der Stärke der AfD nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern auch in den beiden anderen zur Wahl anstehenden Bundesländern nur profitieren. Sie wird mit großer Sicherheit zur stärksten Kraft in Rheinlandpfalz und damit dürfte Julia Klöckner ihre Kontrahentin Malu Dreyer aus dem Posten des MP bugsieren. Merkels Einladungspolitik scheint das Unglaubliche zu bewirken. Sie macht die CDU in den Bundesländern stark.

    Könnte man die beiden MP-Kandidatinnen zu einem gesonderten Termin persönlich (also per Direktwahl) wählen, blieben vermutlich viele Wahlberechtigte zuhause.

    Wenn man Maulu Dreyers Homepage einen Besuch abstattet, gewinnt man den Eindruck, daß sie ihre SPD-Zugehörigkeit weitgehend kaschiert. Demnach scheint auch für sie die SPD ein „NoGo“ zu sein. Aber auch Julia Klöckner ist nicht viel anders geartet: Sie hat sich für fotografische Zwecke gut „hingestyled“ und macht aus ihrer Homepage ein Fotoalbum. Das CDU-Logo hat dort kaum etwas verloren. Beide Kandidaten sind somit als Pseudologen unterwegs. Das heißt die Parteizugehörigkeit wird so ziemlich unter den Tisch gekehrt, also praktisch geleugnet. – Einfach toll!

Kommentar verfassen