Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Berlin-Wahl 2016: Hochrechnungen vs. Wahlumfragen – Update 20:20 Uhr

Um den ersten Artikel mit Grafiken zu überladen werden die folgenden Hochrechnung in einem neuen Artikel verglichen.

>> Hochrechnungen von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Welches Meinungsforschungsinstitut hatte die beste Vorhersage für das Wahlergebnis in Berlin?

Hochrechnung von ARD (Infratest dimap) – Stand 19:56Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ARD – 19:56 Uhr
22,0% 17,9% 15,4% 15,6% 13,6% 6,6% 1,6%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen

 Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 19:56Uhr

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 19:56Uhr

Hochrechnung von ZDF (Forschunggruppe Wahlen) – Stand 20:10 Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ZDF – 20:10 Uhr
22,2% 18,0% 15,5% 15,6% 13,5% 6,5% 1,6%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen

 Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 20:10 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 20:10 Uhr

Hochrechnung von ARD (Infratest dimap) – Stand 19:17Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ARD – 19:17 Uhr
22,8% 17,8% 16,4% 16,2% 12,2% 6,5% 1,7%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 19:17 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 19:17 Uhr

Hochrechnung von ZDF (Forschunggruppe Wahlen) – Stand 19:00 Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ZDF – 19:00 Uhr
22,9% 18,0% 16,4% 15,9% 12,2% 6,4% 1,6%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen:

 Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 19:00 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 19:00 Uhr

Links:
>> Alle Informationen und Artikel auf Wahlumfrage.de zu Abgeordnetenhauswahl 2016 in Berlin

6 Kommentare zu Berlin-Wahl 2016: Hochrechnungen vs. Wahlumfragen – Update 20:20 Uhr

  • Norbert

    Bei dem Gerede hier über Wahlprognosen frage ich mich:

    … Nemt Ihr eigentlich auch immer gleich einen Regenschirm mit, wenn die Wettervorhersage sagt es könnte regnen!?

    Wer nach Prognose wählt ist selber schuld! Und wer es nicht schafft Wähler vom wählen nach Prognose abzuhalten macht keine gute Politik! Damit wäre alles notwendige gesagt. Und zwar ohne hier in irgendwelche Werbalattacken gegen personen abgleiten zu müssen!

  • Michael

    Ach SHM, war nicht so dein Abend, aber meiner, habe mich riesig gefreut,gibt immer mehr Bürger die nicht mehr auf solchen Mist wie von Gabriel, Merkel & Co rein fallen, schlaf dich erst mal aus und dann sieht doch alles viel besser aus, eine sehr starke SPD mit 21 % in Berlin , eine Kanzler Partei mit 17%, ach ist das schön ,schönen Abend noch

  • frustierter

    @ shm/spoddig

    Natürlich heisst der Mann Güllner und wer seinen Namen zu Gülle verballhornt, wirft auch ein schlechtes Licht auf sich selbst. Andererseits würde es Forsa gut anstehen, bei Umfragen die politische Ideologie aussen vor zu lassen. Dass Forsa in letzter Zeit bei Umfragen meist weiter vom tatsächlichen Ergebnis weg liegt als vergleichbare Institute liegt auch daran, dass Güllner oft krampfhaft versucht, seine SPD stärker zu reden, als sie ist. Ob er den Genossen einen Gefallen tut, indem er ihnen immer wieder einige Prozentpunkte mehr zuschanzt, die sie bei der Wahl dann noch nicht bekommen, darf getrost bezweifelt werden. Krise und Niedergang der ehemaligen Volkspartei SPD liegen (wie bei der CDU) so tief, dass auch die Schönfärberei mit getürkten Umfragewerten nichts mehr nützt. Aber in den Parteizentralen ist das bis heute nicht angekommen. Da lässt man sich lieber mit 21% der Stimmen als Wahlsieger (SPD) feiern oder interpretiert das desaströse Ergebnis als 85%igen Vertrauensbeweis für Merkels (CDU) Politik. Besserung ist nicht in Sicht.

  • SHM

    @Sprotte

    der gute Mann heisst „Güllner“ und nicht „Gülle“.
    Die einzigsten, die hier „Gülle“ verbreiten sind die Verschwörungstheoretiker der AfD.

    Spoddig = Verschwörungstheoretiker
    Spodding = anfüttern von Fischen
    Sprotte = Fischart

  • Spoddig

    @adreian Nun weil Gülle seine Umfragewerte dann kurz vor der Wahl angepasst hat, vor ein paar Wochen hatte er sie noch bei 10 % gesehen, Aber war im dann wohl zu peinlich und dann hat man halt schnell letzte Woche ein Umfrage gemacht die passt.

  • Adrian

    Bei der Wahl in MK sowie Berlin finde ich es hochaus interessant das Forsa gar nicht mal so falsch lag, obwohl ja hier immer wieder behauptet wird das INSA oder Infratest dimap die besseren Wahlumfragen machen und Forsa „Gülle“ nur manipulativ ist.

    Ich selbst bin ein Kritiker von „mainstream medien“ und den Großparteien, finde aber diesen Zusammenhang sehr erwähnenswert.

Kommentar verfassen