Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Berlin-Wahl 2016: Hochrechnungen vs. Wahlumfragen – Update: 18:53 Uhr

Im Laufe des Wahlabends finden Sie hier zu den aktuellen Hochrechnungen für die Berliner Abgeordnetenhauswahl 2016 von ARD und ZDF den Vergleich zu den letzten Wahlumfragen von Forschungsgruppe Wahlen, Infratest dimap, Forsa und INSA. Über den Wahlabend wird diese Seite dann mit den neusten Hochrechnungen aktualisiert.

Man sieht am Ende welches Meinungsforschungsinstitut hatte die beste Vorhersage für das Wahlergebnis in Berlin.

>> Hochrechnungen ab 19:00 Uhr werden in einen weiteren Artikel untersucht, um diesen Artikel nicht zu überladen.

 

Hochrechnung von ARD (Infratest dimap) – Stand 18:46Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ARD – 18:46 Uhr
23,2% 17,9% 16,7% 16,2% 11,8% 6,5% 1,7%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen:

 Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 18:11 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 18:11 Uhr

 

Hochrechnung von ARD (Infratest dimap) – Stand 18:11Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ARD – 18:11 Uhr
23,0% 18,1% 16,6% 16,4% 11,7% 6,5% 1,7%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen:

 Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 18:11 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 18:11 Uhr

Hochrechnung von ZDF (Forschunggruppe Wahlen) – Stand 18:13 Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung
ZDF – 18:13 Uhr
23,1% 18,0% 16,4% 15,7% 12,2% 6,4% 1,7%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen:

 Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 18:13 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 18:13 Uhr

 

Hochrechnung von ARD (Infratest dimap) – Stand 18:00 Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung / Wahlprognose
ARD – 18:00 Uhr
23,0% 18,0% 16,5% 16,5% 11,5% 6,5% 2,0%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen:

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 18:00 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ARD Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 18:00 Uhr

Hochrechnung von ZDF (Forschunggruppe Wahlen) – Stand 18:00 Uhr:

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Hochrechnung / Wahlprognose
ZDF – 18:00 Uhr
23,0% 18,0% 16,5% 15,5% 12,5% 6,5% 1,5%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen:

Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen - Stand 18:00 Uhr

Berlin-Wahl 2016: ZDF Hochrechnung vs. Wahlumfragen – Stand 18:00 Uhr

 

Links:
>> Alle Informationen und Artikel auf Wahlumfrage.de zu Abgeordnetenhauswahl 2016 in Berlin

2 Kommentare zu Berlin-Wahl 2016: Hochrechnungen vs. Wahlumfragen – Update: 18:53 Uhr

  • Thommi Säbel

    alles Blödsinn. Von Null auf das Ergebnis, was will man mehr. Hinter der AfD stehen Wähler, die die Nase voll haben. Das hätten sie auch ohne AfD. Das Probleme haben andere geschaffen. Wann wird das endlich mal verstanden.

  • SHM

    Und jetzt?

    Die angeblich so gute INSA – da AfD-Sympathisant – hat mit die grösste Abweichungen bei den Zahlen der AfD.

    Die angeblich so schlechte Forsa – gegen die hier einige AfD-Ssmpathisanten ständig hetzen – hat die geringste Abweichung bei den Zahlen der AfD.

    Dann wäre es mal für die Symp-AfD-isanten wieder an der Zeit auf dem Boden der Realität anzukommen.
    Meinungsumfragen sind Meinungsumfragen VOR Wahlen und keine Wahlergebnisse.
    Das verstehen die Verschwörungstheoretiker in der AfD wohl noch nicht.

    Und wenn dann hier wieder behauptet wird, dass die Wahlergebnisse schon vorher festliegen da die „Hochrechnungen“ schon so früh bekannt sind sollten sich die Verschwörungstheoretiker einmal fragen weshalb einige Wähler direkt nach ihrer Wahl befragt werden und man dann zusammen mit den eingehenden Wahlergebnissen immer genauer „hochrechnen“ kann. Je mehr, je gösser und je unterschiedlicher die eingegangenen Wahlkreise sind desto genauer kann man das „hochrechnen“, gegen Ende wird das halt immer genauer, dass kann man besonders gut bei US-Wahlen sehen.

    So wie es aussieht bleibt die AfD sogar doch recht deutlich hinter der CDU.

Kommentar verfassen