Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl – 13.03.16

Aktuelle Emnid Wahlumfrage (Im Auftrag der Bild am Sonntag) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
13.03.16 36% 24% 9% 11% 5% 11% 4%
Differenz zur Vorumfrage vom 06.03.16 +1% 0% -1% +1% 0% 0% -1%

Grafische Darstellung der Emnid Sonntagsfrage/Wahlprognose für Deutschland:

Aktuelle Emnid Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 13.03.2016.

Aktuelle Emnid Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 13.03.2016.

Links:
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org
>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

9 Kommentare zu Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl – 13.03.16

  • gruber

    Der sog. Türkei-Deal ist völliger Schwachsinn.
    72.000 Syrer sollen für 72.000 zurückgeführte illegalen Einwanderer legal in der EU verteilt werden und zwar im Zuge des schon beschlossenen, aber bisher nicht umgesetzten 180.000. Zurzeit kommen ca. 2000 pro Tag in Griechenland an, das wird sich jetzt aufgrund des Wetters drastisch erhöhen, spätestens nach 1 Monat ist das Kontingent aufgebraucht. Es ergeben sich folgende Probleme:
    – Was ist mit Nicht-Syrern.
    – Personen mit „gültigen“ Reisepässen oder aus humanitären Gründen (das sind ein Großteil der illegalen Einwanderer) werden in Griechenland überprüft bzw. durchgelassen, sofern man sie überhaupt erwischt, weil und das ist der Knackpunkt, die Aussengrenzen werden NICHT kontrolliert. Es ist auch kein Problem, das die illegalen Einwanderer auch das griechische Festland ansteuern, was auch nicht so weit ist oder ganz andere Routen nützen.
    – Was passiert, wenn nach ca. einem Monat das Kontigent, das zu einem Großteil Deutschland aufnehmen muss, aufgebraucht ist.
    Das Ganze ist völliger Schwachsinn und sollte als Abschreckung dienen, aber die illegalen Einwanderer werden von den NGOs bestens informiert und schnell wird sich herumsprechen, wie die neue Strategie aussieht.
    Es ist offensichtlich nicht GEWÜNSCHT, die Aussengrenzen dicht zu machen, was ein Leichtes ist, wenn man will. Es werden viele „Spiele“ gespielt, das Hauptziel ist die unumkehrbare Errichtung einer Multikultigesellschaft, die Zerstörung der bestehenden Gesellschaft. Es ist ganz einfach lächerlich, dass man ein paar Schlauchboote nicht stoppen kann.

  • gruber

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“
    Jean-Claude Juncker
    Präsident der Europäischen Kommission
    (Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html)

  • Etugred

    Vergleicht man die letzte Prognose in BW (Forschungsgruppe Wahlen v. 11.3.) mit dem tatsächlichen Wahlergebnis fällt auf:
    1. Die gravierenden Abweichungen! So lag die FDP mit 38 % und die AfD mit 37,3 % über der Prognose, während z.B. die SED- Nachfolgepartei glatte 27,5 % weniger erhielt. Die geringste Abweichung mit einem Minus von 5,3 % war bei den Grünen fest zu stellen.
    2. Die Tendenz! Alle Umfrage-Ergebnisse, bis zur letzten Umfrage, waren i. d. R. für linke Parteien deutlich günstiger, für FDP und AfD deutlich schlechter als das spätere Wahlergebnis. Der Verdacht, dass hier bestimmte Kreise ein Interesse hinsichtlich einer Beeinflussung des Wählers hatten, kann sich dabei schon einstellen. Ob sich diese Widersprüchlichkeiten auch bei der Bundestagswahl beobachten lassen, wird sich mit dem Näherrücken des Wahltermins herausstellen.
    Ich bin gespannt wie es weitergeht. Weder Frau Merkel noch ihr Vize wollen eine Korrektur ihres fatalen Kurses herbei führen. Meine Prognose: das unschöne Ende steht uns noch bevor.

  • Mike

    Schickt bitte alle ankommenden Migranten gleich nach Rheinland Pfalz weiter, die SPD & CDU Wähler warten schon sehnsüchtig auf diese, bitte und dann nicht noch beschweren wenn bald die Steuererhöhungen kommen, Ihr habt mit der Abgabe euer Einverständnis dazu gegeben,nur blöd das auch die anderen mit bezahlen müssen für eine solches Wahlverhalten, die Dummen sterben eben nicht aus.

  • Unzufriedener

    Jeder lügt sich seine Wahrheit zurecht wie er sie gerne hätte, das hat der Wähler nun abgestraft. Macht etwas gegen die Verbrecher und schließt die Grenzen. Die AFD wird immer größer werden wenn die Poliker das nicht endlich mal verstehen.

  • die SPD wird es wieder schaffen, hat Malu Dreyer uns gezeigt! Glückwunsch!

  • UBalze

    Welche 71 % der Wähler wählen den CDU/SPD/Grüne?
    Alles getreu dem Motto “ Glaube nur den Statistiken, die du selbst gefälscht hast!“??
    Es gibt eigentlich nur zwei Interpretationen:
    1. Die Umfragen sind aus Gründen des vorauseilenden Gehorsams „nicht korrekt“
    2. Wir haben es nicht besser verdient!

Kommentar verfassen