Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


INSA Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt – 06.03.16

Aktuelle INSA Wahlumfrage (Bild-Zeitung) zur Landtagswahl am 13. März 2016 in Sachsen-Anhalt:

Veröffentlichung CDU AfD Linke SPD Grünen FDP Sonstige
07.03.16 29,0% 19,0% 20,0% 15,5% 6,0% 4,0% 6,5%
Differenz zur Vorumfrage vom 29.02.16 -0,5% +2,0% 0,0% -1,5% +1,0% -1,0% 0,0%

Grafische Darstellung der Wahlumfrage / Sonntagsfrage für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt:

Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt vom 07.03.16

Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt vom 07.03.16

Links:
>> Wahlumfragen zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt auf wahlumfragen.org
>> Informationen zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme oder Interesse an der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 vermerken

9 Kommentare zu INSA Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt – 06.03.16

  • Philipp

    Schön das die FREIEN WÄHLER wieder nicht erwähnt werden.
    Trauriges Deutschland. Sie liegen übrigens bei 4 Prozent und gleichauf mit der FDP.

  • Karl Max

    Danke Volker, ich fühle mit dir!

  • Karl Max

    Dann schlage ich vor, dass ihr mit eurer übertriebenen Psnikmache aufhört!
    Das sind schutzsuchende Menschen die da in unser Land kommen, keine Monster!!! Wir brauchen Lösungen statt (rechter) Hetze! Also wählt bitte nicht die Affen für Demark, die NPD oder einen ähnlich bescheuerten Verein!

  • Horst Blumenauer

    Eine drastische Änderung muss her, sonst sind wir verraten und verkauft!

  • Karl Max

    Kann ein Mensch illegal sein…?

  • Micha

    Genau so ist es Herr Gruber,an den Volker gewandt kann ich nur sagen, ein weiter so wird & kann es nicht geben,ich hoffe das Sie Arbeit haben, dann werden auch Sie diese Art von Integration bald zu spüren bekommen, leider aber auch viele andere Bürger, die Steuererhöhungs Pläne liegen schon in der Schublade von Schäuble, warten Sie nur die Zeit nach den Wahlen ab,daß wird noch richtig teuer,ich hoffe die Merkel hat wenigstens so viel Mumm & Anstand nach den verlorenen Wahlen zurück zu treten, mochte den Schröder nicht besonders aber sein Rücktritt hat Rückgrat gezeigt, Frau Merkel aber klebt an Ihrem Stuhl, Sie möchte in die Geschichts Bücher als Retterin aller Flüchtlinge in der Welt,daß wird aber nicht passieren, Ende gut alles gut

  • Volker

    Welch völkischer Kleingeist ist eigentlich dieser Gruber? Verschwörungstheoretiker oder Rattenfänger? Die Vorstellung, solche Leute würden unsere Politik gestalten, lässt mich gruseln. Wenn dies das Volk sein soll, dann gute Nacht.

  • gruber

    Die neuesten Lügen aus Politik und Medien, die beide zusammen mit der Wirtschaft die Eliten bilden und bestens vernetzt sind (CFR, Atlantikbr., Trilaterale K., usw.)
    – „Die Binnen- wie die Aussengrenze kann man nicht kontrollieren“
    Die Grenzen wurden Jahrzehnte erfolgreich kontrolliert. Heute stehen dazu viele neue Möglichkeiten wie Satellitenüberwachung, Wärmebildkameras, U-Boote, Flugzeuge, Schiffe aller Art, komplette Überwachung der Telekommunikation, Geheimdienste, usw. zur Verfügung. Die Behauptung, diese paar Schlauchboote sind nicht zu kontrollieren, ist eine glatte LÜGE. Man muss sie nur immer wieder wiederholen,…
    – „Die Balkanroute ist geschlossen“
    Vielleicht für eine Stunde, aber sonst nicht. Im Jänner kamen ca. 90.000 illegale Einwanderer nach Deutschland, im Februar ca. 60.000, von einer Schließung kann also keine Rede sein, das ist eine glatte LÜGE.
    – „Österreich nimmt nur noch 80 Asylanträge pro Tag entgegen“
    Das ist nur die halbe Wahrheit, die ganze Wahrheit ist, 80 Asylanträge,aber nur am Grenzübergang Spielfeld, für den Rest des Landes gilt das NICHT. Es gab im Februar ca. 6.000 Asylanträge in Österreich, wenn man das auf das ganze Jahr hochrechnet, kommt man auf ca. 72.000 Asylanträge, da ist man nicht weit weg von letztem Jahr, der Rest wird nach Deutschland durchgewunken, wie bisher.
    Eine Halbwahrheit ist auch eine LÜGE.
    Die Lügenpresse, wie wir sie jetzt haben, wird sich nicht verändern, denn die Medien sind TEIL der ELITEN. Sie sind KOLLABORATEURE, wenn es um etwas geht und spielen KONTROLLEURE, wenn es um nichts geht.
    Mit diesen Medien gibt es keine Zukunft. Nur die Neugründund von OBJEKTIVEN und QUALITATIV HOCHWERTIGEN, UNABHÄNGIGEN Medien kann das Ziel sein.

  • gruber

    Man kann beobachten, dass die EU seit Jahren „weichgeschossen“ wird. Finanzkrise, Angriff auf den Euro, Angriff auf Griechenland, Abspaltung GB, Flutung mit massenhaft illegalen Einwanderern. Warum passiert das. Neben der Schwächung einer vielleicht aufkommenden Großmacht (Euro) geht es auch um das Modell „soziale Marktwirtschaft“, das auf jeden Fall zum Scheitern gebracht werden soll. In keiner Region der Welt, weder USA und schon gar nicht Russland, China, Indien, Afrika oder Südamerika, gibt es den Versuch der Einführung des Modells der sozialen Marktwirtschaft. Soziale Marktwirtschaft kostet den Eliten (Superreichen und Reichen) natürlich Geld und Macht, denn sie muss durch höhere Steuern als in anderen Regionen finanziert werden. In diesem Punkt sind sich alle Eliten dieser Welt einig, auch die europäischen, dass dieses Modell ihnen Nachteile bringt und deshalb IN JEDEM FALL verhindert werden MUSS. Innerhalb von Europa kann man auch von einem Verrat der Eliten am eigenen Volk sprechen. Was würde passieren, wenn die Eliten der EU den Eliten der restlichen Welt nicht folgen würde, was in der Praxis nicht geschieht. Dann würde es gewaltigen Gegenwind geben, es würde ALLE Möglichkeiten bis zum Krieg ins Auge gefasst, um das Modell der „sozialen Marktwirtschaft“ zu verhindern. Die Europäer müssten sich auf harte Zeiten einstellen. Wenn es den Euopäern allerdings gelingen würde, diese Übergangszeit zu überstehen und dann andere Völker erkennen würden, dass es für die Bevölkerung das bessere Modell ist, würden die Bevölkerungen der anderen Regionen Druck auf ihre Eliten machen, sodass eine große Wahrscheinlichkeit besteht, dass sich dieses Modell weltweit durchsetzt. Das ist alles hypothetisch. Wir beobachten jetzt schon, dass der Weg zur sozialen Marktwirtschaft sukzessive ausgehöhlt und den Interessen der Eliten
    (Wirtschaft, Politik, Medien, zusammen im CFR und anderen TT) untergordnet wird. Nach Jahren relativer Ruhe ist leider wieder Zeit, dass die Bevölkerung um ihren Wohlstand kämpfen müsste, der größte Teil der Bevölkerung hat allerdings noch nicht verstanden, wohin die Reise geht. Die Eliten haben sehr vieles aus ihrer Sicht richtig gemacht. Sie haben sich weltweit zusammengeschlossen, um mithilfe der Globalisierung Geld, Macht und Kontrolle zu maximieren, die Bevölkerung spielt dabei absolut KEINE ROLLE. Dabei kann man die Bevölkerung mit einem Bären vergleichen, der nicht weiss wie stark er ist und sich nach wie vor an der Nase herumführen lässt. Wacht endlich auf.

Kommentar verfassen