Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Neue Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl – 02.03.16

Aktuelle Forsa Wahlumfrage (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
02.03.16 35% 24% 10% 10% 6% 9% 6%
Differenz zur Vorumfrage vom 24.02.16 0% 0% 0% 0% 0% -1% +1%

Grafische Darstellung der Forsa Sonntagsfrage/Wahlumfrage für Deutschland:

Aktuelle Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 02.03.16

Aktuelle Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 02.03.16

Links:
>> stern: Wahltrend – AfD rutscht wieder unter 10 Prozent
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org
>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

10 Kommentare zu Neue Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl – 02.03.16

  • Freidenkender

    Die FDP hat schon immer für Freiheit gestanden, aber es wurde überhört, jetzt haben wir den Salat !!!! kein Wunder!

  • Jedajo

    Ich kann dem Kommentar von GRUBER nur zustimmen!

    Wo die AfD die FDGO verletzt, hat der liebe HEUMS nicht benannt. Ist wohl auch schwerlich möglich, weil die AfD z.Z. die einzige Partei ist, die diese noch verteidigt und das Grundgesetz und andere deutsche Gesetze verteidigt!
    Dagegen verstoßen die die Altparteien – voran unsere Kanzlerin und ihr Vize – seit vielen Monaten massiv gegen unsere Gesetze und europäische Verträge!

    Man kann nur hoffen, dass die Staatsanwälte sich dieser Gesetzesbrecher der ersten Reihe annehmen und den Rechtsstaat wieder herstellen!

  • gruber

    Es ist „seltsam“, dass die EU diese lächerlichen Boote mit 95 Prozent Wirtschaftsmigranten an der EU Aussengrenze nicht stoppen WILL und das seit sage und schreibe 2 Jahren. Man kann Flugzeuge und Autos bauen, aber man kann Schlauchboote nicht stoppen an der Grenze, das kann kein Mensch auf der Welt glauben. Man WILL es nicht, man überlässt es Mazedonien und man weiss ganz genau, dass die Lage in Griechenland eskalieren wird, um dann Druck auf die EU Länder zu machen bezüglich Verteilung. Aber denken wir weiter. Verteilung ist das Signal „Kommt alle“ an die Welt und es werden alle kommen. Alle kann sein, 10 Millionen, 50 Millionen oder mehr. Es geht ja nicht um Kriegsflüchtlinge, sondern eben zu 90 Prozent um illegale Einwanderer. Dieses falsche Signal ist genauso falsch wie die Einladung von Frau M. Wenn man seine Grenzen nicht sichern kann bzw. in diesem Fall WILL, dann hat man in dieser Welt, die ein Haifischbecken ist, KEINE Chance.
    Unterstützung vor Ort Ja, Aufnahme in dieser Zahl Nein. Man wird allerdings den Eindruck nicht los, dass hier so einiges GEWOLLT ist, das der EU Schaden zufügen soll. Angefangen hat es mit der sog. Finanzkrise, die eigentlich ein gigantisches Finanzverbrechen war, man hat nämlich faule Kredite mit guten vermischt und über die ganze Welt, aber vor allem Europa verteilt. Dann haben die Eliten (CFR) zusammen mit den Medien das ganze dann Finanzkrise getauft und gleich daraus eine Staatsschuldenkrise gemacht. Dann kam der Angriff auf Griechenland, es war der Angriff auf den Euro. Als nächstes folgte die Destabilisierung einer Reihe von Ländern rund um die EU (Libyen, Ägypten, Syrien) Nicht zu vergessen, eines der größten Kriegsverbrechen der Geschichte, der Irak Krieg. Das reichte nicht, man wollte die eurasische Wirtschaftsgemeinschaft spalten, indem man auch in der Ukraine einen Regime Change organisierte und damit die EU und Russland spalten will. So zum Drüberstreuen stellt man noch die Abspaltung von Schottland, Katalonien und aktuell Großbritannien in den Raum. Gleichzeitig flutet man die EU mit illegalen Einwanderern, um die Gesellschaft zu zerstören. Was kommt als nächstes. Bewusste Destabilisierung nach dem Motto „Teile und Herrsche“ (Divide et impera) ist eines von mehreren geopolitischen Strategien, die schon die Römer zum Einsatz brachten. Da die USA um ihre Vorherrschaft bangt, setzt sie ALLES daran, um die Gegner zu destabilisieren, das passiert auch mit China (Börse) oder vor allem Russland (Ölpreisverfall), da werden auch Kriege in Kauf genommen, die Bevölkerung spielt dabei KEINE Rolle, auch nicht in Europa, das wird man noch leidvoll merken, diese Leute sind nichts als ein Haufen Dreck.
    So eine EU ist jetzt ein gefundenes Fressen für die USA, ideal für einen Knebelvertrag wie TTIP. Leider stecken die Eliten der ganzen Welt unter einer Decke, denen ist das Volk EGAL. Wacht endlich auf.

  • Wint

    An Heums. Auf so einen Schwachsinn braucht man nicht zu antworten.

    • Heums

      Bitte bezeichne es nicht als Schwachsinn, ich fühle mich in meiner freiheitlich-demokratischen Gesinnung verletzt. Wenn jemand meint, Gewalt gegen Migranten wie in Clausnitz und Bautzen rechtfertigen zu können, indem er abweichende Meinungen als „Schwachsinn“ abstempelt, so verletzt er meine und unsere freiheitlich-demokratische Gesinnung. Ich wundere mich, dass die Verletzer der freiheitlich-demokratischen Gesinnung aus der AfD immer noch nicht vom Bundesamt für Verfassungsschutz beobachtet werden!!!

  • Wint

    Warum werden Bürger die sich Sorgen um Deutschland machen immer in die rechte Ecke gestellt ? D.h. ca 65% sind Nazis. Einfach lachhaft. Kein Mensch möchte die Einwanderung von wahren Kriegsflüchtlingen verhindern. Es geht doch nur um die unkontrollierten Menschenmassen die nur die wirtschaftlichen Vorteile der Bundesrepublik Deutschland als Ziel sehen. Man kann doch nicht so blauäugig sein und die Welt als Paradies betrachten. Alle anderen Länder haben mittlerweile erkannt, daß sie diese Massen nicht ungebremst aufnehmen können. Daß eine Verteilung innerhalb Europas funktioniert, glaubt ausser Frau Merkel mittlerweile niemand mehr.

    • Heums

      Sehr geehrter Wint, Hitler sagte auch, dass er nicht rechts steht. Hitler sprach in seinem Manuskript „Mein Kampf“ auch von der „unkontrollierten jüdischen Invasion in Hochschulen und Universitäten“. Das sieht ihrer Rhetorik der „unkontrollierten Menschenmassen“ sehr ähnlich. Wenn das nicht rechtsextrem sei, muss ich Sie darauf verweisen, dass Hitler auch leugnete, rechts zu stehen. Im übrigen: die Kommunisten glaubten auch, dass ihre Warnung vor der „unkontrollierten Expansion der Bourgeoisie“ nicht linksextrem sei. Sie wollen also eine Diktatur, in der es Migranten verboten ist, „unkontrolliert“ bei uns anzukommen. Könnte genausogut von einem Skinhead aus der NPD oder dem III. Weg stammen!!!

  • Heums

    Es ist traurig, dass radikale Parteien 19 % verbuchen, jeder fünfte Wähler wünscht sich Zustände, wie sie zur Zeit des II. Weltkrieges und des kalten Krieges waren, auch der Zunehmende Rechtskurs der CSU bereitet mir Sorge. Es braucht eine Politik des Sozialliberalismus, Konservative und Sozialisten sollten eigentlich die Klappe halten, da beide gleichermaßen auf Kuschelkurs mit den radikalen, den Faschisten und den Kommunisten, im Kuschelkurs sind. Wie heißt es so schön: das rechte Ende bildet die Faust, das linke Ende das kommunistische Manifest von Karl Marx und Friedrich Engels!!?

  • HoWa

    Schön eingefärbt – Forsa ebend 🙂

Kommentar verfassen