Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern – Jan. 16

Aktuelle GMS-Wahlumfrage (Im Auftrag von SAT 1 Bayern) zur Landtagswahl in Bayern:

Veröffentlichung CSU SPD FREIE Grünen FDP Linke AfD Sonstige
04.01.16 45% 19% 6% 10% 4% 3% 7% 6%
Differenz zur Vorumfrage
vom 19.11.15
-1% +1% +1% -1% 0% 0% -1% +1%

Grafische Darstellung der Sonntagsfrage / Wahlumfrage für die Bayerische Landtagswahl:

Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern vom 04.01.2016

Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern vom 04.01.2016

Quelle:
>> Wahlumfragen zur Bayerischen Landtagswahl auf wahlumfragen.org

 

5 Kommentare zu Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern – Jan. 16

  • […] Differenz zur vorherigen GMS – Wahlumfrage vom 04.01.16 […]

  • AF

    Danke für den Hinweis auf die Wahlumfrage. Ich habe diese nun unter dem Link: http://www.wahlumfrage.de/infratest-dimap-wahlumfrage-fuer-bayern-jan-16/ veröffentlicht.

  • Ceqfmal Qeauglkey

    Mitte Januar 2016 wurde vom Bayerischen Rundfunk eine neue Umfrage namens „BayernTrend“ veröffentlicht. Dazu folgendes:

    Für die Umfrage wurden von Infratest dimap im Zeitraum vom 7. bis 11. Januar 2016 1.000 Wahlberechtigte in Bayern telefonisch interviewt. Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe. Fehlertoleranz: 1,4 bis 3,1 Prozentpunkte

    http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/kontrovers/bayerntrend-2016-kontrovers-100.html

    CSU 47% (+1)
    SPD 16% (-3)
    FW 5% (-5)
    GRÜ 12% (+3)
    FDP 3%
    Linke 3%
    AfD 8% (+4)
    Sonstige 6%

    Wiegesagt: der Auftraggeber war der BR, der schon mal gerne als der Hofberichterstatter der CSU bezeichnet wird. Und wie heißt es so schön im bairischen Dialekt: Wer zahlt, schafft an. (sprich: Wea zoid schafft oo).

    Kommentar zum Zahlenwerk:

    Daß die SPD bundespolitisch bedingt auf Landesebene Verluste macht, ist nachvollziehbar. Daß davon B90/GRN profitiert, erscheint weder landes- noch bundespolitisch als nachvollziehbar. In der wichtigen Frage der vom deutschen Volk eigentlich unerwünschten illegalen Einwanderung besteht nämlich ein schwarzrotgrüner Konsens. Es gibt da keine parlamentarische Opposition.

  • Freiheit für Bayern !

    warum wird im Gegensatz zu den „Linken“ nie nach der Bayernpartei und der ÖDP gefragt, obwohl diese bei der letzten Landtagswahl gleichauf standen? So wird nur die deutschnationale AfD künstlich hochstilisiert und bei den Wählern hoffähig gemacht.

  • Ceqfmal Qeauglkey

    Mit den Jungmädchenträumen der CSU, nämlich 50% plus, scheint es nicht mehr weit her zu sein.

    Bayerns Grüne scheinen sich auch nach unten, orientieren zu wollen. Eine echte Umweltpartei sollte eigentlich primär mit Umweltpolitik punkten anstatt mit verlogenem Etikettenschwindel, wie er vor allem bei den Münchner Grünen vonstatten geht. Na, dann kommt es eben, wie es irgendwann mal kommen muß.

    Einstweilen haben aber die CSU und RotGrün auch in Bayern das große Glück, daß die demoskopischen Mühlen nur sehr langsam mahlen.

Kommentar verfassen