Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz – 22.01.16

Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage –  im Auftrag des ZDF Politbarometer – zur Landtagswahl am 13. März 2016 in Rheinland-Pfalz:

Veröffentlichung CDU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
22.01.16 38,0% 31,0% 5,0% 7,0% 5,0% 9,0% 5,0%
Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 06.11.15 -3% +1% +1% -1% -1% +3% -1%

Grafische Darstellung der Wahlumfrage für Rheinland-Pfalz:

Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz vom 22. Januar 2016

Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz vom 22. Januar 2016

Verweise:
>> ZDF: Politbarometer Extra zu Rheinland-Pfalz – CDU trotz Rückgang stärkste Partei – AfD legt zu
>>  Weitere Wahlumfragen zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz auf wahlumfragen.org
>> Alle Informationen rund um die Landtagswahl 2016 in Rheinland-Pfalz auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme oder Interesse an der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 13. März 2016 vermerken

14 Kommentare zu Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz – 22.01.16

  • Friedel

    Die Summe der aktuellen Anteile ist 100%. Da die Summe der Veränderungen -1% ist, muss die Summe am 6.11.15 logischerweise 101% gewesen sein. Ich halte beide Wahlbeteiligungen für völlig unrealistisch.

  • Wahl-Gänger

    5,0% Sonstige. Da sind doch bestimmt 4,2% NPD dabei.
    Klar iiiigitt ,ganz böse,also versteckt man die Stimmanteile!
    Ansonsten ,soviele DunkelRote und Grün %-Anteile? Kopfschüttel.

  • Merkel muss weg

    Wahlumfrage im Auftrag des Staatsfernsehen ZDF. Das ich nicht lache. Diese Daten sind so verlogen wie unsere Politiker und die öffentlich rechtlichen Medien. Die Quittung für dieses gesamte Lügenkonstrukt bekommt Ihr am 23.03,2016. ich bin auf die doofen Gesichter der regierenden Parteien und den Grünen gespannt

  • hab ich

    Es geht in den nächten Tagen noch schwunghaft runter für CDU und Spd .,.Jetzt kommt noch die SPD Essen zu Wort, müßte doch für Gabriel ein Schock gewesen sein, das war nicht geplant. Jetzt läuft dem das wählende SPD Fußvolk in Essen auch noch davon, Jeden Tag eine neue Horrormeldung .Die ganze Zeit dachte ich noch die GROKO schafft es erneut nächstes Jahr ,. , zwar nicht mehr eine zweidrittel Mehrheit aber immer noch mitte 50,nö unter 50 kommt dabei raus Es wird zwar Fasching in Köln ruhig bleiben, Die Polizei ist diesmal voll besetzt, Urlaubssperre die Freien gestrichen.usw, aber es kommen immer neue Meldungen dazu, es kracht in sich zusammen. es läßt sich nicht mehr aufhalten, Das Schiff sinkt,

  • Karl Klammer

    Jede ordentliche, fachlich korrekte Statistik (korrekt muss es „Schätzung“ heißen ) weist ihren Vertrauensbereich aus, in dem sie mit einer Wahrscheinlichkeit von z.B. 90%, 95% oder gar 99% „richtig“ liegt. Jede Zahl in diesem Vertrauensbereich ist gleich „richtig“.

    Zunächst müsste man die befragte Grundgesamtheit ausweisen. Meist werden nur 1000 – 2000 „repräsentative“ Personen befragt und man schließt nun auf das Verhalten von ca. 3.000.000 Wählern. Meist wird auch noch nach geheimnisvollen Zuweisungen „gewichtet“. Aufgrund der Befragung von ca. 5 Promille der Wählerschaft präsentiert man dann Zahlen, wo sogar noch eine Zehntel (!) Nachkommastelle angegeben wird.

    Mit Verlaub meine Damen und Herren – das ist lächerlich und grob irreführend!

    Ohne Angabe der Grundgesamtheit und des beabsichtigen Konfidenzniveaus könnte man die AfD derezit (23.1.2016) auch bei 15% verorten und z.B. die SPD bei 25% – die Irreführung wäre von gleicher Qualität.

    Würde man dies korrekterweise tun, so bekäme die Wählerschaft schlagartig vor Augen geführt, das Sie hier auf krasse Art und Weise manipulieren.

    Jeder Doktorand, der diesen Nachweis in seiner statistischen Darlegung nicht erbringen könnte/würde, müsste sich seinen Abschluss wohl so wie einst Herr zu Guttenberg, Frau Schawan oder unsere derzeitige Verteidigungsministerin beschaffen.

    All die Institute und Wahlforschungsgruppen müssten verpflichtet werden die Zahlen einer Befragung offen zu legen bzw. die Unterlassung der Offenlegung müsste unter Strafe stehen. Das würde die Situation erheblich erhellen und eine faire Situationsanalyse bedeuten.

    Geben Sie doch einfach an, dass Sie z.B. 1.000 Wähler befragt haben und die Zahlen mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% um +6% / -6% um die jeweils genannte Zahl liegen – und alles ist gut.

  • Spoddig

    Nun ja, es gibt sicher mehr AFD wähler, aber es gibt auch genügend die Angst haben. Die Politiker und die Medien versuchen doch tagtäglich die AFD als rechtsradikale dar zu stellen. Da gibt es genug in Deutschland die Angst haben offen zu sagen das Sie AFD wählen. Ich kenne genug die zwar unter 4 Augen sagen das sie zu 100 % AFD wählen sich aber nie nimmer trauen würden das öffentlich zu sagen, aus Angst sie könnten als Nazis angeprangert werden. Freie Meinungsäußerung hat man ja in Deutschland nicht wirklich.

  • hab ich

    ich bin mir sicher, die AFD macht noch einen Riesensprung bis zu den anstehenden Wahlen. Eure Umfragen sind unglaub würdig, oder die Aussagen der befragten Bürger gelogen. Soeben steht bei Focus-online. mehr als 680 Fälle (übergriffe Sylvester)in zwölf Bundesländer.Jede Fam, mit Töchter wird die AFD wählen, Ich muß mich doch Fragen, als Vater von 2 Töchtern ( 15+17) kann ich sie abends aus dem Haus lassen ohne mir Gedanken zumachen?

  • Entweder wird es Wahlbetrug oder die Menschen sind noch verblendet , Sabine Wolf

  • Kai Peters

    Wenn man sich die Zahlen ansieht, dann kommt ja nur eine „Groko“ in Frage – also überlegt Euch ob ihr das wirklich wollt, lieber Rheinland-Pfälzer !

  • Kai Peters

    Kann mir bitte mal einer erklären warum die SPD ein Prozent dazugewinnt, die macht doch genauso wie die CDU/CSU nur Blödsinn !

  • So ein Schwachsinn…So gut wie niemand will die CDU oder SPD überhaupt noch wählen..Diese Umfragen sind doch alle gefakt und…jeder ansatzweise selbständig denkender Mensch ist mit Sicherheit der selben Meinung…Ist doch alles nur noch lug und trug…Ist man ja nicht anders gewöhnt von den ganzen Politiker pack.

  • Zimmermann Helmut

    Und das glaubt jemand ????????

  • Seid ihr denn immer noch verblendet?

Kommentar verfassen