Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Sterben die Parteien aus? CDU und SPD laufen Mitglieder weg – nur der AfD nicht

Das Parteibuch wird seltener, die Mitgliederzahlen von CDU, SPD und Co. sinken weiter. Politikverdrossen sind die Deutschen trotzdem nicht. Doch die jüngere Generation nutzt heute andere Mittel des politischen Ausdrucks.

Eine Urkunde in der Hand, am Kragen die Anstecknadel für jahrzehntelange Parteimitgliedschaft: solche Ehrungen dürften seltener werden. Denn die Parteien verlieren Mitglieder…“

>> gesamter Artikel

Quelle: focus online

5 Kommentare zu Sterben die Parteien aus? CDU und SPD laufen Mitglieder weg – nur der AfD nicht

  • Mike

    Zum Kommentar von Ide: ja und wieder eine Stimme verschenkt, die großen Parteien wird es freuen,die Dummen sterben eben nicht aus

  • Ide

    Oh doch die gibt es! Ich war stets Stammwähler bei den Schwarzen aber selbst die rücken von christlichen Werten und Normen weit ab! „Der Islam gehört zu Deutschland!“ Mit Nichten Kanzlermutti! Ich wähle schon im März das erste Mal den Landtag in Magdeburg und entschlossen liberal-konservativ. Bevor ich dem rechten Flügel der AfD verfalle schalte ich mein Hirn ein und wähle ALFA !!!!!

  • max maj

    unsere freiheit wird bald am mittelmeer bis zum schwarzen meer verteidigt.. in der enklave bei gibraltar können sie schon mal anfangen.

  • Gerhard Heßmann

    Nur am Beispiel der SPD:
    Die seit längerem praktizierten Bemühungen der Verantwortlichen in der Arbeiter- und Bürgerpartei SPD („Bürger für Brandt“ von Günter Grass und Siegfried Lenz initiiert,) – die einstmals oft führende politische Bewegung in unserem Land – endgültig an die Wand zu fahren, sind erfolgreich. Von der These Deutschlands Freiheit würde am Hindukusch verteidigt, bis zu dem bisher (vorläufig hoffentlich erfolglosen) Versuch des Vizekanzlers, die Genossinnen und Genossen geschlossen für das Freihandelsabkommen TTIP zu gewinnen, wird der Crash wohl gelingen. Dass es bei dem Parteitag noch gut 25 % Delegierte gab, die wohl zur verstörten SPD-Linke gehören, gibt wenig Hoffnung. Es ist deprimierend feststellen zu müssen, dass es nur noch eine Minderheit gibt, die eine Ahnung davon haben was die großen Industrieverbände beiderseits des großen Teichs für unser Leben nach ihrem Gusto planen. Ade Verfassung und Grundrechte, falls der Vertrag zwischen EU und USA zustande kommt. Und das gegen den ausdrücklichen Willen einer aufgeklärten Mehrheit in Europa, die millionenfach gegen das Diktat des Großkapitals protestieren. Das vernichtende Urteil des kanadischen Juraprofessors, Gus van Harten, des Bundesverfassungsrichters a. D., Professor Broß und der Juristin Dr. Däubler-Gmelin, durch TTIP entstehe eine verfassungswidrige Paralelljustiz und eine undemokratische Bevorzugung von Konzernen gegenüber Bürgern, ist für die Verantwortlichen wohl nur ein Störfaktor!
    Es sind nur einige Beispiele für den Untergang einer Partei, die einmal „Seit an Seit“ für soziale Gerechtigkeit und Demokratie Garant war. Dazu passt B. Brechts Kommentar: „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber“.

  • Hamann

    Das geschieht ihnen Recht wer seinem Volk so schadet wie Merkel, hat es nicht anders verdient. Ich wähle auch nur noch AFD, es gibt keine andere Alternative.

Kommentar verfassen