Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Vorl. Wahlergebnis zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg

Vorläufiges Wahlergebnis der Landtagswahl am 13. März 2016 in Baden-Württemberg

Gegenstand der Nachweisung 2016 2011 Veränderung
Anzahl % Anzahl % Anzahl %-Punkte
Zeichenerklärung

× kein(e) Bewerber(in)

– Wert ist 0, also keine Stimme bzw. keine Veränderung

0,0 Wert ist nicht 0, aber kleiner als 0,05 und deshalb gerundet 0,0

Wahlberechtigte 7.685.778 7.622.873 +62.905
Wähler(innen) / Wahlbeteiligung 5.412.301 70,4 5.051.941 66,3 +360.360 +4,1
Ungültige Stimmen 51.950 1,0 68.222 1,4 −16.272 −0,4
Gültige Stimmen 5.360.351 99,0 4.983.719 98,6 +376.632 +0,4
davon für
CDU 1.447.249 27,0 1.943.912 39,0 −496.663 −12,0
GRÜNE 1.622.631 30,3 1.206.182 24,2 +416.449 +6,1
SPD 679.872 12,7 1.152.594 23,1 −472.722 −10,4
FDP 445.430 8,3 262.784 5,3 +182.646 +3,0
DIE LINKE 156.211 2,9 139.700 2,8 +16.511 +0,1
PIRATEN 21.773 0,4 103.618 2,1 −81.845 −1,7
REP 17.467 0,3 56.723 1,1 −39.256 −0,8
NPD 23.605 0,4 48.227 1,0 −24.622 −0,6
ÖDP 38.509 0,7 42.539 0,9 −4.030 −0,2
Die PARTEI 17.049 0,3 384 0,0 +16.665 +0,3
BüSo 166 0,0 307 0,0 −141 −0,0
DKP 144 0,0 105 0,0 +39 +0,0
ALFA 54.764 1,0 × × +54.764 +1,0
Tierschutzallianz 480 0,0 × × +480 +0,0
AfD 809.311 15,1 × × +809.311 +15,1
ARMINIUS-Bund 49 0,0 × × +49 +0,0
Bündnis C 602 0,0 × × +602 +0,0
DIE EINHEIT 214 0,0 × × +214 +0,0
DIE RECHTE 713 0,0 × × +713 +0,0
FREIE WÄHLER 4.640 0,1 × × +4.640 +0,1
MENSCHLICHE WELT 872 0,0 × × +872 +0,0
Tierschutzpartei 17.470 0,3 × × +17.470 +0,3
Einzelbewerber 1.130 0,0 2.368 0,0 −1.238 −0,0
Sonstige (nur 2011) × × 24.276 0,5 −24.276 −0,5

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg – 14.03.16

3 Kommentare zu Vorl. Wahlergebnis zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg

  • Wint

    Alle etablierten Parteien sind sich einig: An diesem Debakel ist die Flüchtlingspolitik von CDU und Merkel keinesfalls schuld. Im Gegenteil durch den Sieg von Kretschmann und Dreyer wurde sie sogar bestätigt. Wie kann man nur so verbohrt und blind sein, oder traut sich wieder keiner die wahren Gründe zu nennen. Mit der Diskriminierung der AfD- Wähler sammeln sie bestimmt keine Pluspunkte bzw. Wählerstimmen. Macht nur weiter so, dann gibt es bei den kommenden Landtagswahlen und der Bundestagswahl 2017 die nächste Quittung.

  • Ralph H Hoffmann-Odermat

    Trotz der Hetze der Medien und Versuchen der Scheindemokraten der Altparteien, über Druck auf Wirte, Hoteliers und durch Änderung ihrer Gemeindeverordnungen, Beispiel Weinheim Horst Engelbrecht Haus, die AfD am Austausch mit den Bürgern zu hindern, mehr als ein respektables Ergebnis für das Demokratieverständnis unserer Bürger.

Kommentar verfassen