Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt – Jan. 16

Aktuelle Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage (im Auftrag des ZDF) zur Landtagswahl am 13. März 2016 in Sachsen-Anhalt:

Veröffentlichung CDU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
14.01.16 33,0% 19,0% 19,0% 5,0% 3,0% 15,0% 6,0%

Grafische Darstellung der Wahlumfrage / Sonntagsfrage für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt:

Aktuelle Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt vom 14. Januar 2016

Aktuelle Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt vom 14. Januar 2016

Links:
>> Wahlumfragen zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt auf wahlumfragen.org

>> Informationen zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme oder Interesse an der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 vermerken

8 Kommentare zu Wahlumfrage zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt – Jan. 16

  • Walter Schmidt

    Schade, dass die einst so starke FDP in Sachsen-Anhalt mittlerweile so schwach geworden ist.

  • arno wahl

    SEEHOFER sprach von fuenftklassigen Politikern, Muttis Riesenbaby, die Kauder’s , der uebersatte Gabriel,
    es wird Zeit fuer ein paar Tritte in den Hintern !

  • Stefan

    Keine Angst! 1998 hatte die DVU 12,9% in Sachsen-Anhalt bekommen. Wenn nun die AFD auch in diese Richtung geht, dann geht auch das wieder vorüber. Unkraut vergeht eben dann doch.
    Wenn ich heute in der Zeitung lese, dass der Vorsitzende der AFD (ich kenne den Namen nicht, muss mein Gehirn mit wichtigeren und langfristigeren Daten füttern) wegen Steuerhinterziehung angezeigt ist und überall Schulden gemacht hat, dann zeigft mir das, dass die AFD anfängt, wo die DVU augehört hatte. Tschüss AFD – keiner braucht euch.

  • Karl Otto

    Wahlumfrage im Auftrag vom ZDF….das sagt doch schon alles. Das sieht eher nach Wunschdenken aus. Ich behaupte mal das die AFD locker über 20 % kommt.

  • ich glaube nicht das die Zahlen echt sind. Das wäre mir neu das irgendjemand in SA CDU wählt… schon in der Vergangenheit hab ich das nicht geglaubt, jetzt erst recht nicht

  • Hüttler

    Merkel klar vorn. Das Ende von Deutschland und seinen Kulturen. Es lebe der Islamismus. 2016 kommen weitere 9 Millionen aus Afrika. Und Die……..die brauchen natürlich Frauen zum……

  • Ceqfmal Qeauglkey

    So krügen dü Grünen,
    Was sü verdünen.
    Grüne Gedanken
    kommen ün Anhalt
    zum Wanken.
    Nücht münder ün Sachsen
    würd Grünzeug noch wachsen.

    Mit Etikettenschwindel kann B90/GRN zwar im Süden der Republik noch ganz passabel vor sich hinfretten. Sie fallen dort demoskopisch kaum unter die 10%.
    In Sachsen-Anhalt (SAA) gelten sie hingegen als durchschaut. Für die S.-Anhaltiner sind sie weder Fisch noch Fleisch, also weder ökologisch noch im Sinne der dort ansässigen deutschen Landsleute als sozial verantwortlich wahrzunehmen.

    Also steht dort B90/GRN auf der 5%-Kippe, also an einer Stelle, wo der Trend nach unten weist. Viel zu verspielen hat diese Partei dort ohnehin nicht, weil ihnen in SAA bisher auch nur wenig zueigen war.

    Klar erkennbar: SAA nimmt konservativen Kurs mit dem gewissen Etwas auf. Mit westlich-dekadenter Sozialliberalität hat man nur wenig am Hut. Gerade in diesen Tagen nimmt man die Toleranz gegenüber illegalen, das Staatsgebiet enternden Grenzgängern als solche Liberalität wahr und weiß diese einigermaßen schroff zu negieren. Dieses demokopische Resultat muß aber noch längst nicht die gesamte Einstellung Sachsen-Anhaltinischer Wahlbürger zu Tage befördert haben.

Kommentar verfassen