Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Wahlumfrage zur Landtagswahl im Saarland – Mai 2016

Aktuelle Infratest dimap Wahlumfrage (im Auftrag des SR) zur Landtagswahl im Saarland:

Veröffentlichung CDU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
12.05.16 34,0% 29,0% 12,0% 7,0% 4,0% 11,0% 3,0%
Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 31.03.15 -6,0% -4,0% +2,0% +1,0% N/A +7,0% -3,0%

 

Grafische Darstellung der Wahlprognose / Wahlumfrage für das Saarland:

Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl im Saarland vom Mai 2016

Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl im Saarland vom Mai 2016

 

>> Wahlumfragen zur Landtagswahl im Saarland auf wahlumfragen.org

7 Kommentare zu Wahlumfrage zur Landtagswahl im Saarland – Mai 2016

  • eva

    wie recht du hast ich liebe mein saarland bin in saarbrücken geboren wie alle meine vorfahren auch und ich habe angst um unser land für mich und meine ganze familie und bekannten gibt es bei der landtags wahl und bundestagswahl nur die afd die merkel und ihr gefolge müssen weg

  • Mike

    Zu Heums: Geschichte 6 und setzen, Sie leben und denken noch wie ein Neanderthaler ob rechts oder links, solange eine Partei auf dem Wahlzettel steht ist diese Demokratisch auch wenn es solchen linken ewig gestrigen wie Ihnen nicht paßt,denn die Alt und Versager Parteien in Berlin haben die Demokratie nicht allein für sich gebucht bzw. gepachtet, es geht doch nur um die gut bezahlten Posten und die Angst um das man nicht mehr so unter einander weiter klüngeln kann, da stört eben eine wirklich demokratische neue Partei wie die AFD denn die wird den anderen auf die Finger schauen und das ist gut so und zeigt eine wehrhafte Demokratie, das was Sie hier vorbringen ist nichts anderes als diesen Parteien noch zu glauben und hinter her zu laufen, Sie können einem Leid tun das Sie die Augen vor der Wirklichkeit immer noch verschlossen halten, zum Glück wachen immer mehr Bürger endlich auf, es wird leider bestimmt aber noch 20 % CDU, 15% SPD und 10 % Linke / Grüne geben und unser land wird weiter dem Bach runter gehen, da braucht es zumindest eine wirkliche und starke Opposition von 20 bis 25 % AFD und so wird es kommen.

  • Afd, immer für eine Überraschung gut, Grüne braucht keiner mehr, spd braucht keiner mehr da cdu die Lücke schon geschlossen hat. Vielen Dank an Fr Merkel, die schafft das

  • Ihr versteht die Politik nicht richtig oder? Es geht nie darum das eine PArtei Gewinner ist, sondern andere Parteien ein Programm vertreten, das die eigene Partei nicht „offiziell“ vertreten kann….. Die AFD wird das Zünglein an der Waage sein. Und hört mir bitte damit auf immer noch zu behaupten, das eine Islamisierung, die es ja schon nachweislich gibt, im Sinne der Deutschen Bürger sein kann und ist. Jedes Land erwartet eine Art der Integration, fragt mal wie es in USa aussieht….. es geht nur darum das man noch immer Angst davor hat das die Deutschen wieder aufstehen… so etwas wie das 3. reich wird es nie wieder geben, dafür sind die Menschen zu aufgeklärt…… Jeder der die AFD, die legal durch das wählende Volk gewählt wurde versteht nicht das wir in Deutschland auch politische Meinugsfreiheit haben……. Duetschland MUSS !!! Deutsch bleiben, sonst verlierne wir unsere Kultur, unseren Glauben, unser Cristentum und unsere Erungenschaften…… Am Rand…. es wird auch Zeit das Vorgehen von TTIP zu verstehen, die USa und die Heuschrecken versuchen Deutschland mit diesem Vorgehen schleichend zu unterwerfen, alsst es nicht zu !! Wählt weise, die CDU und deren Lobby sind nicht mehr die Freunde Deutschlands !

  • wint

    Wann begreift es auch noch der „Letzte“: Je mehr die AfD angegriffen, verunglimpft und in die rechte Ecke gestellt wird und je mehr sie von den „Anderen“ abgewiesen wird, desto mehr Sympathien gewinnt sie. Es gibt nur die eine Möglichkeit dieser Partei den Boden zu entziehen, sie mit einer bürgerfreundlichen und bürgernahen Politik überflüssig zu machen. Ist das nicht der Fall wird sie in allen Landtagswahlen ihr Potential konstant erhöhen.

    • Heums

      @Wint Es geht gerade darum, die AfD in die rechte Ecke zu stellen. In Sachsen wurde Rechtsextremismus jahrelang heruntergespielt, in Dresden sieht man, was daraus geworden ist!!! Je weniger die AfD in die rechte Exke gestellt wird, umso besser kann die AfD Sympathien für sich gewinnen, da ihr das Stigma rechts fehlte und sie damit allgemeine Akzeptanz erfahren würde. So war es auch in den 30er-Jahren, als die Nationalsozialisten Erfolg mit ihrer Warnung vor Linksextremisten hatten, da man ihnen keine Rechte Politik vorgeworfen hatte. Dass die AfD trotz eindeutiger Belege so viele Erfolge landet, hat eher andere Gründe: die Mentalität der Ostdeutschen. Die Ossis wuchsen in der DDR auf und hatten entsprechend eine undemokratischere Bildung als wir im Westen. Im Tal der Ahnungslosen ist die AfD ganz schnell erfolgreich geworden (Mechlenburg-Vorpommern, Sachsen) und steht dort in Konkurrenz mit der ebenfalls bedrohlichen NPD!!! Nicht umsonst konnte die AfD in Sachsen-Anhalt trotz der Verweise zahlreicher Politiker im Sachsen-Anhältischen Landtag so erfolgreich werden, alleine die Mentalität der Ossis genügt!!! Westdeutschland ist linksgeprägt, wie auch ich, da Westdeutsche nichts anderes erlabt haben als den Kapitalismus. Nur mit westlichen Werten kommt man gegen die AfD an, aber man sollte sie weiterhin in die rechte Exke stellen, denn so nimmt man ihr den Boden unter den Füßen weg!!!

  • Heums

    Die AfDliegt vor den Grünen, Ausländerfeindlichkeit scheint sich im Saarland besser durchzusetzen als Umweltschutz, das kann einfach nicht sein. GIBT ES NOCH IRGENDEIN BUNDESLAND, WO DIE AFD HINTER SPD, GRÜNEN UND LINKSPARTEI LIEGT???

Kommentar verfassen