Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Wahlumfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg – 11.03.16

Aktuelle Forschungsgruppe Wahlumfrage (Im Auftrag des ZDF) zur Landtagswahl am 13. März 2016 in Baden-Württemberg:

Veröffentlichung Grünen CDU SPD AfD FDP Linke Sonstige
11.03.16 32,0% 29,0% 14,0% 11,0% 6,0% 4,0% 4,0%
Differenz zur vorherigen Wahlumfrage vom 04.03.16 0,0% -1,0% +1,0% 0,0% -1,0% 0,0% +1,0%

Grafische Darstellung der Wahlprognose zur Baden-Württembergischen Landtagswahl 2016:

Letzte Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage vor der Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg vom 11.03.16

Letzte Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage vor der Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg vom 11.03.16

Links:
>> Wahlumfragen zur Landtagswahl Baden-Württemberg auf wahlumfragen.org
>> Informationen rund um die Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme als Wähler an der Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg bei Facebook mitteilen

11 Kommentare zu Wahlumfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg – 11.03.16

  • Dante

    Ich geh wählen, die Frage ist nur, bei wem wird man am wenigsten verarscht. Die Politiker gehen Ihren Weg und nicht den Weg den die Bürger, das eigene Volk, gewählt hat….armes Deutschland!……

  • Ulik

    Mist machen und machten bisher alle großen Volksparteien.
    Doch im Hinblick auf die Umwelt unserer Nachkommen sollte man eigentlich die Partei wählen, die sich hier dafür, und somit für die Umwelt unserer Kinder und Enkelkinder einsetzt!!

  • frustierter

    Wie verkommen und verlogen das ganze System ist, sieht man doch schon daran, dass die Grünen um CDU-Stimmen werben, weil angeblich nur sie Garant dafür seien, dass die zügellose Einwanderungspolitik von Merkel und ihren Hofschranzen uneingeschränkt fortgesetzt werden kann. Auch Kretschmann ist nur ein Wolf im Schafspelz; seine politische Vergangenheit spricht Bände. Neuester Gipfel der Indoktrinierung ist, dass in grün-linken Kampfpostillen jetzt anhand von Dreisatzrechnungen besonders doofen Bürgern erklärt wird, wie sie wählen sollen bzw. müssen. Honecker und Mielke lassen grüssen. Und Margot wird sich im fernen Santiago wahrscheinlich vor Lachen auf die Schenkel klopfen, dass ihre politische Maxime heute leicht abgewandelt lautet: die Merkel in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.
    Deutschland ist nur noch eine Lachnummer.

  • Dischinger

    Wichtiger als was gewählt wird wäre, dass gewählt wird. Eine Trendwende bei der Wahlbeteiligung wäre ein wichtiges Zeichen an unsere Politiker, dass wir (das Volk) mitbestimmen wollen. Jeder von uns hat seine Präferenzen, die sich sicher hier nicht anderen vermitteln lassen. Also ein wenig Toleranz und ein wenig Respekt, auch eine andere Meinung einfach unkommentiert stehen zu lassen, das wäre schon ein Fortschritt in den Forendiskussionen. Wenn jemand wirklich etwas bewegen möchte, dann empfehle ich die Mitgliedschaft in einer der Parteien, und sei es nur auf kommunaler Ebene.

  • Mikel

    Zum Kommentar von Denise Hartmann: haben Sie eigentlich Sylvester in Köln verschlafen,es gibt bei diesen Wahlen nur eine Alternative zu wählen, um endlich den Einheitsparteiengemisch die rote Karte zu zeigen, so geht es nicht weiter und nach dem 13 März gibt es von Merkel und Co noch einige nette Überraschungen,lassen Sie sich überraschen, Z.B. werden dann wieder Sonderzüge fahren, raten Sie mal wohin und was abgeholt wird,denn vor den Wahlen würde es die CDU sonst zerreissen und die SPD wäre einstellig wobei das nicht bedauerlich wäre, die SPD wird den Weg der FDP gehen, denn wer einmal Lügt den glaubt man nicht,und liebe Denise immer dran denken, Keine Macht den Drogen und Grünen, gruß aus Magdeburg

  • Denise Hackmann

    Bitte seit vorsichtig mit der AfD!
    Grüße in die Heimat aus Köln! Macht euch BW nicht kaputt!

  • ne Kölsche Jung

    egal ob „böses“ oder „gutes“ erwachen, schön wäre es gäbe überhaupt ein erwachen und das nicht nur auf landes,-sondern auch auf Bundesebene.

  • S0liver

    Wieso? Schwarz/ Grün kann es egal sein^^
    Die rechnen doch schon damit. Aber ich glaube immernoch nicht an die ü30% der Grünen. Das schrieb ich schon vor Wochen hier.
    Die Prognose ist entweder absolut falsch oder die Leute vergessen zu schnell^^
    Denn Grün = Schwarz, also ist es egal was man in BaWü wählt kommt beides auf gleiches heraus

  • Heidelberger

    Ich befürchte das nicht….ich freue mich darauf, diesen planlosen Einheitspolitikern (CDU, SPD und Grünen) einen Denkzettel zu verpassen !!!

  • Wint

    Ich befürchte für die etablierten Parteien gibt es ein böses „Erwachen“ !!!

Kommentar verfassen