Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern – Nov.15

Aktuelle GMS-Wahlumfrage (Im Auftrag von SAT 1 Bayern) zur Landtagswahl in Bayern:
CSU 46%; SPD 18%; Grüne 11% (-1%); AfD 8% (+3%); FREIE 5% (-1%); FDP 4% (-2%); Linke 3% (+3%)

Veröffentlichung der Wahlumfrage: November 2015 / Vergleichswerte vom Oktober 2015

Quellen:
>> SAT1 Bayern: Wählercheck: Absturz für Merkel in Bayern
>> Weitere Wahlumfragen zur Bayerischen Landtagswahl aufwahlumfragen.org

1 comment to Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern – Nov.15

  • Ceqfmal Qeauglkey

    In Bayern scheint so einiges zu verrutschen. Vor allem zuungunsten Rot-Grün, die also zusammen unter die 30% sacken. Daß die AfD um 3% umfragemäßig um 3% zulegt fällt auf,muß aber noch nicht dramatisiert werden. Die Bayern lassen die Freien fallen und die AfD kommen. Na und?

    Die CSU pflegt ihren Winterspeck, was ihr durch einen gewissen gegen Merkel bürstenden Populismus gelingt. Was Seehofer mit Merkel am Parteitag in wenigen Minuten veranstaltet hatte, ging in diese Richtung. Ihr latentes Machterhaltungsproblem glaubt sie immer wieder parolenverbreitend in den Griff zu kriegen. In Wahlkämpfen kriegt die CSU jedenfalls mehr gebacken als in der Politik. Politisch verspricht sie zwar immer wieder dieses und jenes, bleibt aber absolut ergebnisschwach.

    Man weiß ja aus der Bundesliga, daß man ohne Siege und viel „Unentschieden“ über kurz oder lang absteigt. Rumschreien auf dem Spielplatz führt ebensowenig weiter. Wo hängt für die CSU-Chargen die Säge, um Angela Merkel abzusägen. Hat man schon nach ihr gesucht? Ein bißchen Vorsorge in dieser Richtung wäre für die CSU dann schon langsam angesagt. Messer wetzen – auch nicht schlecht!

    Mit Merkel ist es wie mit „zu Gutenberg“: So manches Haltbarkeitsdatum nimmt sich auf der Basis einer Falschetikettierung als fehlerhaft aus und dann muß der politsche Top-Protagonist schneller entsorgt werden, als man denkt. – Im Fall einer Angela Merkel müffelt politisch bereits so einiges. Den feineren Näschen in Bayern und auch anderswo dürfte das bereits aufgefallen sein. Mit Umetikettieren läßt sich das jedenfalls nicht mehr aus der Welt schaffen.

    Nun ist an dieser Stelle natürlich zu bemerken, daß es bis zu den Bayernwahlen noch länger dauert. Aber nach Weihnachten geht für die CDU in Baden-Württemberg der LTW-Kampf los. Da wird wohl auch Schäuble auf den Plan treten, jedoch Angela Merkel nicht mehr sonderlich präsentabel sein. Tritt sodann bei den anstehenden Wahlen ein Erdrutsch zuungunsten der CDU ein, wird sich auch die CSU vermutlich damit beeilen, beim allfälligen Absägen von Angela Merkel nicht den Fälligkeitstermin zu verpassen. Denn eines ist gewiß: Dumme Umfrageergebnisse für die Schwarzen werden die Motorsägen automatisch anschmeißen.
    https://www.youtube.com/watch?v=Fh6aFTIwrMo

    CQ(DD)

Kommentar verfassen