8. Bundesversammlung 1984

8. Bundesversammlung vom 23. Mai 1984 in Bonn

CDU und CSU benennen Richard von Weizsäcker als Kandidaten,
SPD und FDP verzichten auf eigene Kandidaten. Die Grünen
stellen die Schriftstellerin Luise Rinser auf. Richard von Weizsäcker
wird im ersten Wahlgang mit 832 Stimmen gewählt, Luise
Rinser erhält 68 Stimmen.

1. Wahlgang
Kandidat vorgeschlagen vonStimmzahlProzent
Richard von Weizsäcker (CDU)CDU, CSU83280,0%
Luise RinserDie Grünen686,5%
1040 Mitglieder – absolute Mehrheit 521 Stimmen – Enthaltungen: 117; 11,3 % – ungültige Stimmen 11 ; 1,1 % – abgegebene Stimmen 1028; 98,9 %

Gewählter Bundespräsident:

Richard von Weizsäcker (*1920, CDU)
1. Amtszeit: 01.07.1984-30.06.1989

Quelle: Deutscher Bundestag

>> Alle bisherigen Bundesversammlungen