Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Wahlumfrage – Landtagswahlen Sachsen 2009

Wahlumfrage Landtagswahlen Sachsen April 2009

Wahlumfrage Landtagswahlen Sachsen April 2009

In Zahlen:

Quelle: IfM Auftrag von MDR INFO und „Leipziger Volkszeitung“ April 09
CDU 43,0%
SPD 18,0%
FDP 9,0%
Die Grünen 6,0%
Die Linke 17,0%
NPD 4,0%

Anmerkung:

„Rechnerisch gesehen könnten sich die Christdemokraten damit in diesem Jahr einen Koalitionspartner aussuchen. Zusammen mit der SPD ließe sich fast eine Zweidrittelmehrheit erreichen. Aber auch mit der FDP könnte die CDU regieren: Beide Parteien kämen auf 51 Prozent.“

MDR-Artikel >> hier lesen

11 Kommentare zu Wahlumfrage – Landtagswahlen Sachsen 2009

  • RBHS Hartha

    Hallo, wir dachten schon die Landtagswahl in Sachsen im Wahlbezirk 013 in 04746 Hartha fällt aus! Um unser Wahllokal, die Schule in Hartha sieht es zwar nie sauber aus, aber am Wahltag, 30.08.2009 war es der Gipfel. Das Laub vom vergangenen Jahr lag an der gesamten Front vor der Schule an der Mauer neben dem Eingang.
    Weiterhin finde ich es bei einer geheimen Wahl nicht richtig, dass die Teilname oder Nichtteilname an der Wahl gewissenhaft festgehalten wird. Zur Kontrolle, dass keiner mehrfach wählt würde es doch genügen die Wahlbenachrichtingungsscheine nach der Abgabe sofort in einem Aktenvernichter zu zerstören.

  • Georg

    Diese Umfragen sind doch total sinnlos, wer sagt schon auf offener Straße das er NPD wählt?
    Ich für meinen Teil wähle gar keine der großen Parteien wel es denen doch nur um die Macht geht und nicht um das Volk.
    Ich wähle Maik Siegmund Förster

    siehe: http://www.youtube.com/watch?v=2g0urrm1O5s

    macht euch selbst ein Bild von ihm.
    Aber ich sage euc gleich er kann es under hält seine Versprechen.

  • Marcus

    Ich wundere mich, wie die korrupte, verfilzte Sachsen-CDU so hohe Umfrageergebnisse erzielen kann. Ich kenne merkwürdigerweise niemanden, der vor hat, CDU zu wählen. Und mein Bekanntenkreis ist groß und vielfältig? Ob da geschummelt wird?

    Ich kann von der CDU nur abraten.

  • Gute Hoffnung

    In allen mir kurzzeitig verfügbaren Informationen bin ich irritiert über die politische Blässe der gepaart mit Slogans vor der Jahrtausendwende.

    Meiner Meinung nach sind die Freien Wähler eine gute Möglichkeit Sachsen wieder Chancen zu geben.

    Die etablierten machthabenden Parteien haben keine Antwort auf einige meiner drängenden Fragen.

    1.) Zivilcourage ist ein bedeutendes Pfund — Warum erhalten nicht Menschen eine öffentliche Ehrung die während der JAhrhundertflut in Dresden und sachsenweit über sich hinausgewachsen sind andere motiviert haben und so Mut teigten.Statt dessen sah ich Politiker, die Ihre guten TAten nur wenig begreifbar machten und nur fabulisierten

    2.)Wirtschaftlich wurde der FREISTAAT SAchsen seiner Souverenität beraubt und die Landesbank verzockt bei akademisch nachgewiesenen wirtschaftlichen Kompetenzen der Führungsriegen (Professur) — das grenzt für mich an Verrat am sächsischen Volk — Wie verhindert man das in Zukunft !!!Empfehlung Sachsen regieren Sachsen

    3.)Es ist schön Schützenhilfe für den Wahlkampf aus den Alten Bundesländern zu bekommen. Warum unterstützt die bajuwarische nationale Front gerade in der Oberlausitz die NPD — Warum ist es soweit gekommen

    Sachsen ist historisch eine Vielvölkergemeinde mit vielen Wurzeln in Osteuropa und weltweit — Warum lassen wir die Denunziationen zu ? Die Zeit des Ariertums ist vorbei,vor allem wenn man die Vertreter die Lehre sieht — Typisch arisch – Ha!

    Viele Strukturen wurden durch mehrere politische Systeme zerstört– Städte und Gemeinden brauchen junge Familien die sich ür viele Kinder entscheiden und priviligiert alle Unterstützung bekommen sollten die möglich sind um selbständige gesunde Sachsen heranzuziehen .Durch die Industriezentralisierung v.a. in den alten Bundesländern haben vie Städte ihre Funktion verloren. Jede Stadt braucht ihrer Kleinindustrie. Vor allen die nahrungstechnische Grundversorgung sollte in SAchsen Hand bleiben . Die Zeiten werden härter als wie wir uns das vorstellen.

    Die freien Wähler sind ein guter Versuch

  • Willi Wissen

    ist es notwendig das auf einer Website die „wahlumfrage“ heisst, jeder seine teilweiße dümmliche Wahlwerbung platzieren kann?
    @ Webmaster – jedes StudiVZ-Forum wäre sofort wegen Hetze geschlossen worden.

  • susisorglos80

    Na aber hallo, wenn ich an die Prognosen von 2004 denke, da sah man die NPD bei grade mal 3-4 % und was war dann, 9,2 %, kann es sein, dass man hier Wählerverdummung betreibt, und die Zahlen mit Absicht „unten“ hält? Wer aber an seiner Heimat hängt, hat nun mal nur noch ein Alternative – die NPD. Keine andere Partei setzt sich im Moment so im Sächs. Landtag ein und greift Themen auf, die den anderen doch eigentlich sowas von egal ist. Denken wir mal an die „ERBATAUTEX“ wer hat sich denn da m die Angestellten dieses Werkes gekümmert, Sie nach Dresden zur Plenarsitzung geholt, und versucht, die Arbeitsplätze zu retten, und wenn auch es auch nur ein paar wenige gewesen wären….? Na wer war das, nicht die Linken, die SPD, die CDU usw., nein das war die NPD!! Und wisst Ihr warum? Na weil die Funktionäre aus dem Volk kommen, und nicht wie die Herrschaften aus dem Elfenbeinturm am Bernhard-von Lindenau-Platz 1, dem Landtag, zu Ihren einzigen Domizil gemacht haben. Wer von den Etablierten, kennt den wirklich die Probleme des „kleinen“ Volkes? Ich hoffe nur, dass am 30.08.2009 die einzige Alternative zu den etablierten gewählt wird und nicht solche Schaumschläger, wie die Linken. Die biedern sich doch nur bei den sogenannten Etablierten an, um immer wieder ein Stück von Kuchen, ach nein, von den großen Diäten abzubekommen!!! Wie lange hat denn Herr Hahn seinen Beruf nicht mehr ausgeübt, oder das „Küken“ der Linken, hat Sie jemals schon einen Tag in Ihren Leben gearbeitet? So richtig mit schmutzig machen usw., das glaube ich kaum. Also wählt am 30.08.2009 die NPD – wenn dieses Land nicht ganz den Bach runter gehen soll!!!!

  • KARLOS

    ….und wo bleibt das Gesetz gegen die Verwaltungs- bzw. Aufsichtsräte der sächischen Landesbank. Das wurde nie erlassen, weil es ja die betrifft, die am längeren Hebel der Legislative sitzen!!!!!!!!!
    Bleibt nur zu hoffen übrig, dass viele FREIE SACHSEN in den Landtag gewählt werden, damit die ganze Sache nochmal aufgewirbelt wird und die auch tatsächlich zur Verantwortung gezogen werden, die die VOLKSKNETE auf’m internationalen Geldmarkt wohl wissentlich verspielt haben und jetzt alles auf die Vorstände schieben.
    Deshalb den Wecker hören aufstehen und den „Sachsen in Dir wecken“!
    Am 30.08.2009 zur Wahl gehen und FREI wählen!!!!!!!!!

  • KARLOS

    ….die letzten Jahre war es für die Gemeinden und Städte ja nicht einfach!
    Wenn irgendwo in einer Gemeinde oder Stadt ein „Fehler“ gemacht wurde, wurde -jetzt mal bissel überspitzt- sofort ein Gesetz über AALLE gestülpt, damit dieser Einzelfehler nicht auch noch von allen ANDEREN gemacht werden sollte. Dadurch ging viel Individualität in den Gemeinden und Städten verloren. Das hätte nicht sein müssen,
    es hätte doch genügt, wenn man auf die jeweilige Gemeinde oder Stadt ein besseres Auge gerichtet hätte.

  • KARLOS

    Immernoch werden bei den Umfragen die Rechnungen ohne den Wirt gemacht wie man so schön sagt.
    Die ALLIANZ unabhängiger Wähler „Freie Sachsen“ sind noch nicht im Spiel und werden den jetzigen Regierungsparteien kräftig Pfeffer unter den Hintern streuen.
    Was zu den Kommunalwahlen 2009 -unabhängige Wählergruppen werden zweitstäkste Macht in Sachsen- möglich war, sollte doch auch zu den Landtagswahlen möglich sein um endlich einmal die kommunale Kompetenz und damit der Wählerwille vor Ort in den Landtag getragen wird. Wenn jetzt alle die zur Komunalwahl FREI gewählt haben auch FREI wählen, dann kann tatsächlich in Sachsen eine POLITIKÄNDERUNG eintreten die sich für die Regierungsparteien „gewaschen“ hat.
    Die FREIEN SACHSEN fordern mehr Kompetenzverlagerung vor Ort also in die Gemeinden und Städte, dort wo sie der Bürger auch tatsächlich und sofort zu spüren bekommt.
    Die Gängelei der Bürgermeister und Gemeinde- und Stadträte muss aufhören und mit starken FREIEN SACHSEN im Landtag wird dies auch eintreten.
    Deshalb: Weck den Sachsen in Dir! ….Freie-Stimmen an die FREIEN SACHSEN!

  • Und dafür die FP-Deutschlands drin das währs doch, ich geb mir Mühe

  • Schnösel

    Die NPD mit 4%? Wenn das mal nicht Wunschdenken ist ;-).

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>