Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl – 06.03.16

Aktuelle Emnid Wahlumfrage (Im Auftrag der Bild am Sonntag) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
06.03.16 35% 24% 10% 10% 5% 11% 5%
Differenz zur Vorumfrage vom 28.02.16 -1% 0% +1% 0% 0% 0% 0%

Grafische Darstellung der Emnid Sonntagsfrage/Wahlprognose für Deutschland:

Aktuelle Emnid Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 06.03.2016

Aktuelle Emnid Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 06.03.2016.

Links:
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org
>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

6 Kommentare zu Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl – 06.03.16

  • Klausius

    @Dirk malte
    Es gibt seit langem keine oder nur noch wenige konservativen Politiker in der „Union“. Diese einstigen Volksparteien sind ein Haufen von Selbstversorgern geworden die sich mit der Zwangsabgabe an die GEZ ein mächtiges Propaganda Werkzeug zum eigenen Machterhalt geschaffen haben. Seit Merkel „regiert“, Merkelt man eine extreme Veränderung im Umgang der Parteien mit den Wählern; und sogar mit den eigenen mittlerweile überflüssigen Abgeordneten.
    So wie jetzt bei der Wirtschaftsflüchtlingskrise begehren die „Bürger“ auf, werden von der staatlichen Propaganda der ÖR bearbeitet und wenn das nicht reicht, gibt’s mal eben ein-zwei Umfragen bei denen die Antworten vorgegeben werden. Und wenn der Interviewte keine der vorgefassten Antworten als die eigene benennen kann, bekommt er die Antwort des Interviewers; „Ja, Ja, ich versteh schon, nächste Frage.“ Dabei hat der Interviewer nach seinem eigenem Gusto einfach die passende Antwort selbst ausgesucht.
    So wird unter Merkel Staatspropaganda betrieben. Wo ist da noch, bis auf den zweifelhaften wirtschaftlichen Aufschwung, ein Unterschied zur Ex-DDR? Da wird dann etwas von „Der Schwarzen Null“ gefaselt, was viele Anhänger der alten Frau mit der Raute vorm Knopf auch noch ohne eigene Überlegung als Wahrheit ansehen. Aber so sind wir Deutschen, insgeheim immer noch Obrigkeitshörig wie zu Kaisers Zeiten. Dabei hat sich der Schuldenberg in zehn Jahre der Staatsratsvorsitzenden Merkel der Schuldenberg fast verdoppelt. Was alle Kanzler vor Merkel in 60 Jahren „geschaffen“ haben, hat diese Dame aus der Uckermark mal eben in zehn Jahren „erreicht“. Ganz so wie ihre „Großes Vorbild“? Ganz so wie E. Honecker.

  • Dirk malte

    Wann merken die Christdemokraten und Christsozialen, daß nur eine Partnerschaft mit der afd zu einer demokratisch-nationalen Mehrheit führen wird, zumal in der afd viele Christdemokraten eine neue Heimat gefunden haben. Werden sie alle zu Nichtwählern wird Deutschland in Zukunft von einer Grünfinken Mehrheit regiert werden. Armes Deutschland… Was dann?

  • Klausius

    Woher soll die Staatsratsvorsitzende „Rauten Kanzlerin“ diese „Vernunft“ nehmen? Diese Person ist keine vorausschauende Politikerin, sondern eine emotionale Politkurtisane zum Hang sich mit Schurken a la Erdogan 8 einzulassen.

  • Wint

    Die Bundestagswahl ist noch einige Zeit entfernt. Da kann sich noch einiges entwickeln. Vielleicht kommt Frau Merkel und die CDU auch noch zur Vernunft.

  • H. Fey

    Wieso duzen Sie die Leute hier eigentlich ?

Kommentar verfassen