7 Wahlumfragen zur Bundestagswahl im Vergleich (16.09.2009)

7 Wahlumfragen / Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2009 im Vergleich (Stand: 16.09.09)

7 Wahlumfragen / Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2009 im Vergleich (Stand: 16.09.09)

Wahlumfragen / Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2009  in Zahlen:

Quelle:11.09.09 FGW16.09.09 Forsa16.09.09 Allensb.09.09.09 Emnid10.09.09 I-dimapSept 09 info24.08.09 GMSBTW05
CSU/CDU36,0%37,0%36,0%35,0%35,0%35,0%37,0%35,2%
SPD23,0%24,0%22,5%24,0%23,0%23,0%23,0%34,2%
FDP14,0%12,0%12,5%13,0%14,0%14,0%13,0%9,8%
Die Grünen11,0%11,0%12,0%12,0%12,0%12,0%13,0%8,1%
Die Linke11,0%10,0%12,0%12,0%12,0%11,0%9,0%8,7%
Sonstige5,0%6,0%5,0%4,0%4,0%2,0%5,0%3,9%
PiratenN/AN/AN/AN/AN/A1,0%N/A0,0%
NPD/Rep/DVUN/AN/AN/AN/AN/A2,0%N/A2,2%

Legende:

FGWWahlumfragen Forschungsgruppe Wahlen
ForsaWahlumfragen Forsa
Allensb.Wahlumfragen Allensbach
EmnidWahlumfragen Emnid
I-dimapWahlumfragen Infratest dimap
infoWahlumfragen info GmbH
GMSWahlumfragen GMS Dr. Jung GmbH
BTW05Bundestagswahl 2005 (Zweitstimme)

Verteilung der Umfragewerte für die einzelnen Parteien:

Aktuelle WocheVorwoche
16.09.09MinDurchschnittMax11.09.09MinDurchschnittMax
CSU/CDU35,0%35,9%37,0%CSU/CDU33,0%35,1%37,0%
SPD22,5%23,2%24,0%SPD21,0%22,9%24,0%
FDP12,0%13,2%14,0%FDP13,0%13,7%15,0%
Die Grünen11,0%11,9%13,0%Die Grünen10,0%11,9%13,0%
Die Linke9,0%11,0%12,0%Die Linke9,0%11,5%14,0%

>> Vergangene Wahlumfragen und weitere Informationen rund um die Bundestagswahl 2009.

2 Kommentare zu 7 Wahlumfragen zur Bundestagswahl im Vergleich (16.09.2009)

  • Sonja

    Ich frag mich immer, weshalb den Linken die Verbrechen der SED zur Last gelegt werden, während übersehen wird, dass Merkel in der DDR ebenfalls bestens positioniert war. Zwar mag sein, dass in der Linken diverse ultralinke Spinner herumlaufen. Andererseits lassen sich in der CDU auch diverse ultrarechte Verrückte finden. Ich sag nur Filbinger, Oettinger und Mappus. Die Frage ist doch, wer kann Deutschland durch die Rezession führen. Ausser Lafontaine sehe ich niemanden. Denn Merkel kennt bekanntlich nicht mal den Unterschied von Umschuldung und Entschuldung, weshalb Westerwelle die Auffassung vertreten hat, dass jede schwäbische Hausfrau in Sachen Finanzen besser versiert sei als Merkel. Den Kommentar zu Steinbrück kann man sich ja wohl ganz sparen. Und Guttenberg hat null Erfahrung. Sieht man ja. Denn bekanntlich lässt Guttenberg allfällige Gesetze von externen Rechtsanwaltskanzleien erstellen. Kann man sich ja denken, was bei rauskommt, wenn unbekannte Juristen, deren Motive keiner kennt, Deutschland regieren. Bekanntlich hatte Lafontaine als amtierender Finanzminister der SPD 1999 eine Regulierung der Finanzmärkte gefordert. Hätte man auf den Mann gehört, hätten wir heute keine Überschuldung in Billionenhöhe. Und hätte man die ganzen Milliarden, die aktuell den Versagern der Hochfinanz hinterhergeworfen wurden, in den Ausbau von Bildung, Forschung und ins Gesundheitswesen investiert, hätten wir in Deutschland heute 1 A Zustände. Deshalb, Lafontaine for Chancellor.

  • Liebe Leser,

    Deutschland brennt und wir sind alle dafür verantwortlich es zu löschen. Deshalb bitte ich Euch, den nachfolgenden „Offenen Brief“ an Ihre Bekannten und Freunde weiterzuleiten.

    Vielen Dank und liebe Grüße aus Berlin.

    Klaus-Peter

    OFFENER BRIEF

    In Deutschland brennt es!

    Sehr geehrter Herr Minister Horst Seehofer,

    mein Name ist Klaus-Peter #########. Ich bin 68 Jahre alt und habe als eingeschlossener Westberliner alle Facetten einer Roten Regierung erlebt.

    Aus aktuellem Anlass und der Gefahr einer Wiederholung, versuche ich mit meinem Beitrag auf der Seite:

    http://www.lehrfilme.eu/wahl/bundestagswahl.htm

    gegenzusteuern und würde mich freuen wenn auch Ihre Presseabteilung hieraus nutzen ziehen kann.

    Für ein paar Zeilen bedanke ich mich im Voraus und verleibe

    mit freundlichen Grüßen

    Klaus-Peter ########
    ##########. 27
    D-##### Berlin

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>