Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktueller Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 20.09.17

Neuester Forsa Wahltrend (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Wahlumfrage
(Vorherige Wahlumfrage)
CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
20.09.2017 (13.09.2017) 36,0% (-1%) 23,0% (0%) 10,0% (0%) 8,0% (0%) 9,0% (+1%) 9,0% (0%) 5,0% (0%)
13.09.2017 (06.09.2017) 37,0% (-1%) 23,0% (0%) 10,0% (+1%) 8,0% (0%) 8,0% (0%) 9,0% (0%) 5,0% (0%)

Grafische Darstellung der Forsa Sonntagsfrage/Wahlumfrage für Deutschland:

Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 20. September 2017.

Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 20. September 2017.

Links:
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org

>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme der Bundestagswahl 2017 auf Facebook vormerken
>> Musterstimmzettel zur Bundestagswahl 2017

4 Kommentare zu Aktueller Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 20.09.17

  • Ink

    Besser kleine Parteien wählen als CDU und SPD. Deutschland ist einsam, isoliert und mit anderen Länder zerstritten. Erpressungspolitik niemand braucht.

  • daniel

    Gönne der SPD 25/26 % und dann in Opposition und aud die Grundwerte besinnen….damit Merkel/Von der Leyen oder wer auch immer endlich abgelöst werden können

  • Ich denke, dass diese ganzen Umfragen nur dann stimmen würden, wenn alle Befragten auch wirklich zur Wahl gehen würden. Wenn man nämlich die Leute abzieht, die nicht wählen gehen, dann sehen die Ergebnisse halt immer anders aus.

  • Klausius

    Forsa? Schaut man sich die Statistik der letzten Jahre von Forsa an, weiß man wo Merkel/Lindner (oder der Hase)langlaufen. Nur Forsa hat`s anscheinend noch nicht gemerkelt.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>