Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Landtagswahlen 30.08.2009 – Der Überblick

Ein Überblick und eine Sammlung der Informationen zu den 3 Landtagswahlen am 30.08.2009.

Mit einem Klick finden Sie die letzten Wahlumfragen, die Muster-Stimmzettel und alle Artikel rund um dem Wahlkampf.


Landtagswahl Sachsen:

>> Übersicht Sächsiche Landtagswahl 2009

>> aktuelle Wahlumfragen- Landtagswahl Sachsen

>> Muster-Stimmzettel/Wahlzettel zur Landtagswahl Sachsen

Alle Artikel rund um die Landtagswahl 2009 in Sachsen >> http://sachsen.wahlumfrage.de


Landtagswahl Thüringen:

>> Übersicht Thüringer Landtagswahl 2009

>> aktuelle Wahlumfragen – Landtagswahl Thüringen

>> Muster-Stimmzettel/Wahlzettel zur Landtagswahl Thüringen

Alle Artikel rund um die Landtagswahl 2009 in Thüringen >>http://thueringen.wahlumfrage.de


Landtagswahl Saarland:

>> Übersicht Saarländische Landtagswahl 2009

>> aktuelle Wahlumfragen – Landtagswahl Saarland

>> Muster-Stimmzettel/Wahlzettel zur Landtagswahl Saarland

Alle Artikel rund um die Landtagswahl 2009 im Saarland >>http://saarland.wahlumfrage.de

5 Kommentare zu Landtagswahlen 30.08.2009 – Der Überblick

  • Politikverdrossener

    Es ist tatsächlich völlig egal wer am Ruder sitzt/kommt, denn es wird sich nichts ändern solange exzentrische Familienclans (Geldadel) das Sagen haben, bzw. bestimmen wo es lang geht.
    Die Zinsausbeutung hat höchste Priorität – Das System muß am Leben bleiben, und Politiker haben nur die Aufgabe/Job dafür zu sorgen das die Wirtschaft wächst und wächst (nur wohin sagt keiner)um den Zins bedienen zu können!
    Sehr anschaulicher Kurzfilm!

    Vom Reis – Kurzfilm über das Geldsystem
    http://bavaria-for-ron-paul.blogspot.com/2008/09/vom-reis-kurzfilm-ber-das-geldsystem.html

  • steffen

    Egal wer gewinnt,hauptsache es wird Herr Matschie 🙂
    SPD Ihr schafft das.

  • beatnik

    Wenn eine Landesregierung einen rechtskräftig, wegen Beihilfe zur Untreue, verurteilten Politiker, nach einiger Zeit wieder als Innenminister beschäftigt, dann ist das für mich persönlich ein Anzeichen, dass die Regierung gewechselt werden sollte. So kann man verhindern, dass sich Netzwerke zum Nachteil der Öffentlichkeit verfestigen. Leider ein sehr unbeholfenes Mittel des Bürgers, aber derzeit die einzige Art ein Feedback zu geben, was dann auch wirklich erhört wird.

    Ich muss betonen, diese Einstellung beschränkt sich bei mir nicht nur auf die amtierende Partei. Wenn man den Politikernachwuchs in den Jungparteien anschaut, sieht man oft wie hier eigentlich die Politik eher als Karrierechance und Netzwerk gesehen wird.
    Dass ein Gestaltungswille bei Politikern in höheren Ämtern vorhanden ist, das möchte ich nicht abstreiten, nur werden diese in Versuchung geführt, dies zu oft für die eigene persönliche Befriedigung und der Pflege des Egos zu machen.
    Ich möchte jetzt natürlich nicht den Bürger aus der Verantwortung lassen. Würde es jeder von uns besser machen können? – Manche Dinge sind nämlich neben menschlichen Schwächen einfach systembedingt. Ein höheres Amt in der Politik erreicht man nur, wenn man die eine und andere helfende Hand annimmt. Wie kommt man aber wieder aus diesen Gefälligkeitsabhängigkeiten heraus, wenn man es nach oben geschafft hat? Eine höhere Position zieht knallharte Mitbewerber mit aufgeblasenen Ego an, die kein Mittel scheuen, um einen zu verdrängen oder in Misskredit zu bekommen. Hat man sich erfolgreich gegen diese behauptet, wie kann man dann wieder auf mitfühlender und nicht berechnender Mensch umschalten? Wie sieht es mit dem Gruppenzwang einer Partei aus? Wie kann man komplexe Themen den Bürger näher bringen, ohne dass diese zum Konkurrenten laufen, der scheinbar einfache Lösungen bietet? Woher kann der Bürger wiederum, der gerade um Beruf, Familie und Existenz kämpft, sich die Źeit nehmen, um sich objektiv und aktiv in die Politik einzubringen?
    usw. usw.

    Ich denke, da ist noch viel an unserer Gesellschaft zu verbessern, bis eine wirkliche direkte und faire Demokratie für alle entsteht. Das System muss, auch auf globaler Ebene, weiter entwickelt werden. Und wir als Menschen müssen an unseren sozialen Fähigkeiten arbeiten. Das geht natürlich am ehesten, wenn man nicht in einer Drucksituation ist, wie Armut und Existenzangst, gewalttätiges Umfeld, usw., und wenn man in jungen Jahren diese Dinge vorgelebt bekommt.

  • Hannah

    Ob Althaus oder Ramelow oder Matschie – das ist vollkommen egal, wer von denen „dran sitzt“. Keiner von denen hat das monetäre Problem (die Umverteilung durch das Zinsgeldsystem)erkannt. Und so bleibt auch den ThüringerInnen wieder nur die Wahl zwischen mehreren Übeln. Schade … vielleicht beim nächsten Male!

  • Liebe Thüringerinnen und Thüringer,

    am Wahlsonntag geht es um einen entscheidenden Richtungswechsel. In Deutschland, ja in ganz Europa, schauen die Menschen auf unsere Entscheidung.

    Sie wollen wissen, ob es eine Bestätigung für den neoliberalen Wirtschaftskurs von CDU und FDP gibt oder ob linksalternative, sozial und ökologisch nachhaltige Projekte eine Chance bekommen?

    Mit Bodo Ramelow würde ein Mensch mit Sachverstand und Verhandlungsgeschick die Zügel in die Hand nehmen. Er würde ein zukunftsweisendes Regierungsprogramm verwirklichen und eine Koalition für die Menschen erreichen!

    Geben Sie dem Wechsel eine Chance.
    Wählen Sie den alleinregierenden Althaus ab!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>