Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktuelle Wahlumfragen zur Bundestagswahl / Bundeswahltrend vom 08.09.2013

>> Wahlumfragen zur Bundestagswahl ständig aktuell auf dem Wahlumfrage.de Facebook-Account  – JETZT FOLGEN! <<

Bundeswahltrend vom 08. September 2013 mit allen verwendeten Wahlumfragen / Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2013 im Detail.

Bundeswahltrend vom 08. September 2013 mit allen verwendeten Wahlumfragen / Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2013 im Detail.

Der Bundeswahltrend vergleicht die sechs bekanntesten Wahlumfragen/Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2013:

Quelle: 05.09.13 FGW 04.09.13 Forsa 05.09.13 Allensb. 08.09.13 Emnid 06.09.13 I-dimap 20.08.13 GMS Ø BTW09
CSU/CDU 41,0% 40,0% 40,0% 40,0% 41,0% 41,0% 40,5% 33,9%
SPD 26,0% 23,0% 25,0% 25,0% 27,0% 25,0% 25,2% 23,0%
FDP 6,0% 5,0% 6,0% 5,0% 5,0% 6,0% 5,5% 14,6%
Die Grünen 10,0% 11,0% 12,5% 11,0% 10,0% 12,0% 11,1% 10,7%
Die Linke 8,0% 9,0% 7,5% 9,0% 8,0% 8,0% 8,3% 11,9%
Piratenpartei N/A 3,0% 2,5% 3,0% N/A 3,0% 2,9% 2,0%
Alternative 3,0% 4,0% 3,0% 3,0% 3,0% 1,0% 2,8% N/A
Sonstige 6,0% 5,0% 3,5% 4,0% 6,0% 4,0% 4,8% 4,0%
NPD/Rep/DVU N/A N/A N/A N/A N/A N/A N/A 1,9%

Wahlumfragen-Legende:

FGW Wahlumfragen Forschungsgruppe Wahlen
Forsa Wahlumfragen Forsa
Allensb. Wahlumfragen Allensbach
Emnid Wahlumfragen Emnid
I-dimap Wahlumfragen Infratest dimap
GMS Wahlumfragen GMS Dr. Jung GmbH
BWT Ø Bundeswahltrend / Durchschnitt aller Wahlumfragen
BTW09 Bundestagswahl 2009 (Zweitstimme)

Entwicklung des wöchentlichen Bundeswahltrends zur Bundestagswahl:

Ø CSU/CDU SPD FDP Die Grünen Die Linke Die Piraten AfD
08.09.13 40,5% 25,2% 5,5% 11,1% 8,3% 2,9% 2,8%
01.09.13 40,3% 24,4% 5,8% 11,8% 8,3% 2,8% 2,7%
25.08.13 40,7% 24,3% 5,8% 12,6% 8,0% 2,6% 2,4%
18.08.13 40,7% 24,6% 5,4% 12,6% 7,5% 2,8% 2,4%
11.08.13 40,7% 25,1% 5,3% 13,3% 7,0% 2,6% 2,6%
04.08.13 40,7% 25,1% 5,3% 13,1% 7,2% 2,5% 2,5%
28.07.13 40,8% 24,8% 5,1% 12,9% 7,3% 2,6% 2,6%

 >> Alle aktuellen und vergangenen Wahlumfragen  zur Bundestagswahl und den Landtagswahlen <<

21 Kommentare zu Aktuelle Wahlumfragen zur Bundestagswahl / Bundeswahltrend vom 08.09.2013

  • Melanie

    Schon mal nachgedacht: Seit über 11 Monaten steigende Arbeitslosenzahlen, höchste Staatsverschuldung aller Zeiten, höchste Anzahl von Hartz IV Empfängern mit der längsten Zeit der Arbeitslosigkeit! Diese Regierung gehört weg!!!

    Da hast du recht!

  • ich

    Schon mal nachgedacht: Seit über 11 Monaten steigende Arbeitslosenzahlen, höchste Staatsverschuldung aller Zeiten, höchste Anzahl von Hartz IV Empfängern mit der längsten Zeit der Arbeitslosigkeit! Diese Regierung gehört weg!!!

  • klaus

    Ich hoffe und drücke der CDU die Daumen,Rote können mit Geld anderer nicht umgehen. Wir brauchen nicht so viele Arbeitslosen wie Schröder hinterlassen hat. Keine Clounpartei SPD sondern eine solide kompetente CDU.

  • Baba Jaga

    Die Sieger stehen schon lange fest, die ganze Wahl ist nur noch eine Show. Man muß nur die Teilnehmerliste der letzten Bilderberger-Treffen anschauen, dann weiß man wer Kanzler und wer Außenminister werden wird.
    @Kurt Zumbühl: Ich denke es ist schon schlimmer als in den USA oder genauso…

  • Masagrue

    Mein Vater hat mir 1984 – da waren wir noch tiefste DDR – einen Satz mit auf den Lebensweg gegeben: „Wer sich nicht für Politik interessiert, mit dem wird Politik gemacht – und meistens die, die er gar nicht möchte“ Also am 22.09. wählen gehen! Nur dann kann sich etwas ändern in unserem Land. Eine Politik der sozialen Gerechtigkeit kann uns allen nur gut tun.

  • Horst Liesemanns

    Es kann nur gut sein,wenn die CDU CSU FDP die Wahl unter Frau Dr. Merkel gewinnt.

  • ich

    Du glücklicher! In meiner Nachbarschaft wählen 2 von 3 Leuten CSU, in meinem Ortsteil von Nürnberg hat die CSU immer zwischen 60 und 65 % der Stimmen! (Fast alles Vertriebene aus Tschechien). Ich wünsch der AfD und der F.D.P ein Wahlergebnis von je 4,99%, da hätte die Union keine Mehrheit mehr!!!

  • Jonas K.

    Das ist doch abgekartet. Ganz ehrlich, ich kenne KEINEN, der die CDU/CSU wählen würde. Obwohl… Doch, einen. aber das wars dann auch. Die Umfragen haben auch Einfluss auf die Wahlen. Hier stimmt etwas nicht mit den Wahlergebnissen.

  • Günther

    Überall im Netz liest man das die Afd stärker ist, als sie von den „Wahlforschern“ abgetan werden. Jedes Forum, jeder Kommentar spricht dafür. Nur wenige im Netz die anderer Meinung sind…. nun aber die Frage… gehen diese Millionen auch zur Wahl oder posten sie nur im Internet und kriegen am Sonntag den Hintern nicht hoch?…. Das wird wohl den Ausschlag geben.

  • idaGS

    Die Aussagen der Umfrage-Institute zu den politischen Parteien werden immer paradoxer.
    Beispiel: Laut FORSA-Chef Güllner verweigern viele AfD Anhänger „jegliche Auskunft“.

    Aber wenn das so ist: Wie kann FORSA die Schweiger dann einer bestimmten Partei zuordnen oder wegnehmen?

    Betreiben diese Umfrage-Institute vielleicht nur Kaffesatzleserei mit angeblich wissenschaftlicher Verbrämung?

  • Moritz S.

    Der Zuspruch für die Alternative für Deutschland wird von Woche zu Woche größer und im Durchschnitt aller Umfragen (siehe Wahl-Radar 2013) liegt die AfD bereits bei 7,3 %. Jeder der Augen und Ohren offen hält, macht bei seinen Gesprächen mit Freunden, Bekannten, Kollegen oder Nachbarn diese Erfahrung.

    Die von Politik und Medien abhängigen Umfrage-Institute versuchen jedoch mit aller Gewalt die AfD kleinzuschreiben indem sie heute am 11.09.,2013) geschlossen einen Rückgang (z.B. FORSA) auf lediglich nur noch 3 % für die AfD ausweisen. Der Versuch die Wahlen zu Gunsten der Etablierten zu manipulieren ist so offensichtlich wie bei keiner anderen Wahl seit Bestehen der Bundesrepublik.

    Aber die Mehrheit der Wähler lassen sich von den Etablierten nicht mehr länger für dumm verkaufen. Die AfD wird nach meiner Überzeugung die Sensation der kommenden Bundestagswahl.

  • sana

    Ich hoffe, dass in diesem Jahr eine hohe Wahlbeteiligung stattfindet!!! Es ist traurig…nach aktuellen Umfragen gehen immer weniger Sozialschwache wählen. Haben sie resigniert? Ist es nicht sogar für diese am wichtigsten, dass unser Land Änderungen erfährt?

    Jede Stimme zählt!!! Egal wem sie gehört und ganz gleich für wen er sie gibt!!!!

    Und jeder sollte seine Stimme nutzen. Nur wer sagt was er will, hat überhaupt eine Chance genau das zu bekommen, was er sich wünscht. Also macht bitte alle Euer „X“! Warum macht eine Frau Merkel plötzlich immer mehr das Wahlprogramm der SPD zu ihrem eigenen? Warum wird über eine Mietbremse gesprochen und am Ende gibt es nur einen fauen Kompromiss? Warum stimmt eine Frau in einer Führungsposition, wie Frau Merkel gegen eine Frauenquote? Stimmt sie da nicht gegen sich selbst? Kann so jemand glaubhaft ein Land regieren? Überall hört man die Menschen schimpfen, und keiner ist so recht mit der aktuellen Regierung zufrieden. Aber wer wählt denn diese Regierung? Und wer wird unser Land regieren, wenn alles so bleibt und den Gerüchten zu Folge Frau Merkel „abdankt“? Es würde eine Partei gewählt, bei der die Bevölkerung nicht weiß, wer in 2 Jahren das Land regieren wird. Soll so die Zukunft von Deutschland aussehen? Wir wissen, was wir bekommen, wenn die jetzige Regierung bleibt. Aber wir wissen nicht, was wir bekommen, wenn andere Parteien unser Land regieren werden. Deshalb meine Meinung: es kann nur noch besser werden!

    GEHT WÄHLEN 🙂

  • Offenbar ist das Vertrauen in unseren Staat zum Teil bei vielen Wählerinnen und Wählern abgesunken. Der MP Winfried Kretschmann aus Baden-Württemberg sagte einst, daß es nicht um Wahrheit und Lüge in der Politik ginge. Zuerst war ich erstaunt über diese Äußerungen. Aber er hatte Recht. „Es geht um Alternativen.“ Suchen wir in der Prüfung der Wahlaussagen die richtige Partei und die richtigen Kandidaten aus. Wenn wir verändern wollen, dann wählen wir nicht die derzeitigen Regierungsparteien.

  • Sunny

    Wenn ich all die aktuellen Wahlumfragen verfolge und mit den Äußerungen der Menschen unseres Landes vergleiche habe ich große Bedenken im Hinblick auf eine ehrliches Wahlergebnis. Aus eigener Erfahrung weiß ich leider auch, dass schon bei den kleinen Abgeordneten „Stimmen gekauft werden“ für ein Mandat im Bezirk.
    Von daher müssen wir uns wohl wirklich von unserer Demokratie und unserer eigenen Meinung verabschieden.
    Wo bleibt die Ehre unserer Politiker, wo sind unsere unabhängigen, nicht käuflichen Medien und Journalisten?

    Trotzdem hoffe ich immer noch darauf, dass wir bei der Wahl am 22.09. nicht betrogen werden und Fälschungen dieser Art doch wirklich nur bis 1989 möglich waren und ich glaube für viele Menschen sprechen zu können, dass sich endlich etwas verändern muss! Irgend etwas läuft gewaltig schief in unserem Land!

  • klaus

    hochrangige spezialisten der wirtschaft warnen seit jahren vor dem euro

  • klaus

    es gibt nur eine partei die da rein muss, afd, ansonsten haben wir alle verloren.

  • Getihas

    Hoffentlich wird diese Gammelregierung abgelöst!!!
    Wie es aussieht macht die SPD das Rennen,aller Vorraussagen zum Trotz!
    Die Bürgerinnen und Bürger haben längst erkannt,das Madam Merkel nichts
    Zustande gebracht hat.Sie sitzt alles aus!
    Auch die Linken sind Regierungsfähig.
    Bloß nicht mit der FDP,Busengrapscher Brüderle,der wohl meint,alle Frauen sind
    Brüderles Schwesterchen.
    Mehr Gerechtigkeit,angemessene Löhne,mit einem gestandenen Bunmdeskanzler,wie Per Steinbrück!!!

  • ich

    Quatsch, da wird gar nix knapp, Merkel bleibt Kanzlerin, ob mit der FDP oder der SPD ist die einzige Frage, ansonsten ändert sich nix!!!

  • 2013 wird als das Jahr in die Geschichte eingehen, da in Deutschland der Wahlbetrug amerikanische Ausmasse angenommen hat.

  • Es wird knapp und damit spannend. Gehen wir also zur Wahl.

Kommentar verfassen