Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Neue Forsa – Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern – 08.06.16

Aktuelle Forsa-Wahlumfrage (Im Auftrag von stern/RTL) zur Landtagswahl in Bayern:

Veröffentlichung CSU SPD FREIE Grünen FDP Linke AfD Sonstige
08.06.16 40% 16% 6% 14% 4% 3% 10% 7%
Differenz zur Vorumfrage vom 07.10.15 -3% -3% +1% +3% 0% 0% +4% -2%

Grafische Darstellung der Sonntagsfrage / Wahlumfrage für die Bayerische Landtagswahl:

Aktuelle Forsa Wahlprognose / Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern vom 08. Juni 2016

Aktuelle Forsa Wahlprognose / Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern vom 08. Juni 2016

Links:
>> Wahlumfragen zur Bayerischen Landtagswahl auf wahlumfragen.org

>> GMS Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern vom 03.06.16

9 Kommentare zu Neue Forsa – Wahlumfrage zur Landtagswahl in Bayern – 08.06.16

  • albert fax.

    es entsteht so langsam der eindruck ,nicht die wähler oder befragten entscheiden,sondern diejenigen die auszählen bestimmen das ergebnis

  • Ceqfmal Qeauglkey

    Die Grünen liegen also demnach bei 14% in Bayern. Das sind diejenigen, die sich ihren langweiligen Alltag mit Lichterketten versüssen – jedenfalls so einige von denjenigen, die die dazu mitanstiftende Abendzeitung zur Tageslektüre haben.
    Die Roten sehen (Sozis & Cie) immer gleich ROT, wenn sie ihre heile Welt gefährdet sehen und machen da gerne mit.

    Die Schwarzen stehen hingegen für den geistigen Stromausfall einer Angelika Merkel – auch in Seehofers Bayern. Wenn der Strom ausfällt, wird es schwarz. Das weiß doch auch SÖDER-lich des Weißwurstäquators ein jeder.

    Und: Am Starnberger und Tegernsee und in Edelquartieren des Münchner Speckgürtels scheint man sich wieder an die FDP erinnert zu haben. Offensichtlich sind sie es dort leid, daß bei Merkel immer wieder der Strom ausfällt. Nur: Bei bei der FDP wurde auch schon desöfteren der Stecker rausgezogen.

  • KeinschönerLand

    Jede Wetter. Mit Markus Söder als Kandidat holt die CSU 2018 die absolute Mehrheit. Halte die Forsa-Umfrage nicht für glaubwürdig.

  • Reymon Suhrhoff

    Es bahnt sich etwas an und ist nicht Donner und Blitz CSU geht den Bach runter.

  • wint

    Daß Forsa immer danebenliegt ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Aber Wunschgedanken sind noch lange keine Wahlergebnisse. K.D. Franz liegt genau richtig. Große Sprüche und keine darauffolgenden Taten sind uns schon lange von den Politikern bekannt. Herr Seehofer macht da keine Ausnahme und bleibt dieser Linie treu. Der Wähler wird die Quittung geben.

  • Hubert

    Forsa ist Meinungsbeeinflussung im Sinne der „Auftraggeber“. Keine Ahnung welche Leute die befragen??? In meinem Umfeld schaut es auf jedem Fall völlig anders aus. Die nächsten Wahlen in Berlin und Mecklenburg -Vorpommern werden es zeigen. In MV hat die AfD beste Chancen als stärkste Partei hervorzugehen.
    Gülleforsa von Güllmann hält die GROKO immer schön hoch, die AfD immer schön flach!! Bei INSA und Infratest, hatte die GROKO zusammen nicht mal mehr 50 %. Die CDU bei 30,0%, SPD 19 % und die AfD 15 %. Nach Gülleforsa sind das bei der AfD 50 % Unterschied. Nun heisst es in den „Staatsmedien“ wieder – AfD total abgestürzt.

  • K. D. Franz

    Ich glaube schon dass die CSU, sprich Seehofer, 3% zur letzten Umfrage verloren haben. Doch das liegt nicht wie Einige vielleicht hoffen an Seehofers Kritik an Merkels Politik und die Androhung einer Verfassungsklage. Nein, es liegt daran dass es bei der Androhung geblieben ist und Seehofer sich seinen bayr. Wählern einmal wieder als zahnloser bayr. Löwe gezeigt hat. Hätte er seine Drohung wahr gemacht und geklagt, würde ich darauf gewettet haben dass er 2-3 % zugelegt hätte.

  • Daniel K.

    So ein Quatsch, Forsa ist unglaubwürdig jeder weiß dass die auf der gehaltslisliste der Merkel CDU steht. Siehe Mannheim zur Findung der Wähler Abwanderung zur AFD, Forsa hat hier deutlich die Grenze überschritten. Propaganda zur Merkel links CDU.

Kommentar verfassen