Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Neuste Forsa Wahlumfrage für Deutschland – 15.12.15

Aktuelle Forsa Wahlumfrage (stern/RTL) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Veröffentlichung CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
15.12.15 39% 24% 9% 11% 4% 8% 5%
Zur Vorumfrage vom 09.12.15
+1% 0% 0% +1% 0% 0% -2%

Grafische Darstellung der Sonntagsfrage/Wahlumfrage für Deutschland:

Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 15.12.2015

Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 15.12.2015

>> Weitere aktuelle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de

2 Kommentare zu Neuste Forsa Wahlumfrage für Deutschland – 15.12.15

  • Ceqfmal Qeauglkey

    @ Wint „Wem soll man glauben !“

    Das Ausrufezeichen hinter diesem Fragesatz läßt eine gewisse Aufgeregtheit vermuten. Hierauf könnte man unaufgeregt wie folgt antworten:

    Es besteht kein „Soll“ und ebensowenig ein „Muß“ an eine Statistik zu glauben. Anders ausgedrückt: Eine Statistik ist keine zwingende Glaubensangelegenheit. Eher könnte man sie als eine Vertrauensangelegenheit erachten. Einem seriösen statistischen Institut wird man eher vertrauen als einem statistischen Hasardeur.

    Natürlich kann man auch die Frage der Seriösität hinsichtlich der bekanntesten demoskopisch-statistischen Institute in Deutschland aufwerfen. Wer sich in der Vergangenheit schon mal etwas „geleistet“ hat, dem wird auch für die Zukunft immer noch ein gewisser Makel anhängen.

    Laut Wikipedia ist das Institut für Demoskopie Allensbach – Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH (IfD) mit Sitz in Allensbach am Bodensee das älteste Meinungsforschungsinstitut in Deutschland. Der Wikipedia-Artikel zu diesem Institut besteht im wesentlichen aus einer Kritik, die dieses Institut aus mehr als einem Grund in Mißkredit bringt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Institut_f%C3%BCr_Demoskopie_Allensbach

    Einem wegen seiner vergangenen oder aktuellen Verfehlungen in Mißkredit gebrachten Institut muß hiernach von keinem statistischen Betrachter aus der Hand gefressen werden. Denn wie heißt es so schön? – „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht“. Wenn man sich diesen knallharten Grundsatz zu Herzen nähme, dann würde man den „Allensbachern“ gar nichts mehr glauben. Dabei handelt es sich bei den Allensbachern um Schwaben. Diesen jedoch wird u. a. nachgesagt, daß sie „saugrob“ werden können. Vielleicht dürfte diese Eigenschaft auch auf schwäbische Statistiken verallgemeinert werden.

    @ Wint „Alle Umfrageinstitute haben stark abweichende Ergebnisse“

    Da stellt sich die Frage, wovon die Ergebnisse aller Institute stark abweichen könnten. Es darf voll vermutet werden, daß sie hinsichtlich der Wintschen Wunschvorstellungen stark abweichen dürften. Da hätte es nicht geschadet, wenn er diese hier dargelegt hätte.

    Vielleicht wollte Wint aber ganz einfach anderes konstatieren, nämlich:

    „Alle Umfrageinstitute haben STARK VONEINANDER abweichende Ergebnisse“

    Nun, wer oder was ist schon stark? – Wenn aber diese in Gänsefüßchen gesetzte Behauptung zutreffen sollte, wäre zumindest dies ein „starkes Stück“.

    CQ (DD)

  • Wint

    Wem soll man glauben ! Alle Umfrageinstitute haben stark abweichende Ergebnisse. Was soll der ganze Quatsch ?

Kommentar verfassen