Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Bürgerschaftswahl Hamburg: 3 aktuelle Wahlumfragen (14.02.11)

Aktuelle Wahlumfragen im Vergleich zum letzten Wahlergebnis in Hamburg von 2008 (Stand: 14.02.2011)

Aktuelle Wahlumfragen im Vergleich zum letzten Wahlergebnis in Hamburg von 2008 (Stand: 14.02.2011)

3 Aktuelle Wahlumfragen für die vorgezogene Hamburger Bürgerschaftswahl am nächsten Sonntag (20. Februar 2011) in Zahlen:

Quelle: Wahlumfrage Emnid 13. Feb. 2011 Wahlumfrage Forschungsgrp. Wahlen 11. Feb. 2011 Wahlumfrage Infratest dimap 10. Februar 2011 Bürgerschaftswahl 2008
CDU 24,0% 23,0% 23,5% 42,6%
SPD 45,0% 46,0% 45,0% 34,1%
FDP 5,0% 5,0% 5,0% 4,8%
GAL 15,0% 14,5% 14,0% 9,6%
Die Linke 6,0% 6,0% 5,5% 6,4%
Sonstige 5,0% 5,5% 7,0% 2,5%

Weitere Artikel zur Hamburger Wahl:

>> Musterstimmzettel – Bürgerschaftswahl Hamburg 2011

>> Bürgerschaftswahl Hamburg: Aktuelle Wahlumfragen (14.02.11)

>> Bürgerschaftswahl Hamburg: Aktuelle Wahlumfragen (06.02.11)

>> Bürgerschaftswahl Hamburg: Aktuelle Wahlumfragen im Vergleich (Stand: Jan. 2011)

>> Wahl-O-Mat für die Bürgschaftswahl in Hamburg

>> Fakten zur Wahl der Hamburgischen Bürgerschaft 2011

2 Kommentare zu Bürgerschaftswahl Hamburg: 3 aktuelle Wahlumfragen (14.02.11)

  • Marcel Thimm

    Interessant: „wir haben keine Lust mehr überhaupt zu wählen“

    Abgesehen davon, dass das Thema Insolvenz gar nichts mit der Landespolitik und damit mit den Bürgerschaftswahlen zu un hat:

    Das Recht auf freie Wahlen ist der Kern einer Demokratie. Wer nmicht wählen geht, entscheidet sich freiwillig in einer Diktatur zu leben, nämlich in der Diktatur derjenige, die wählen gehen. Gerade wenn die zahl der Wähler weiter schrumpft lebt man irgendwann in einer Diktatr der (wählenden) Minderheit.

    Wenn der Umgang mit Schuldnern so ungerecht ist, dann wählt eine Partei, die das genauso sieht, wenn es keine gibt, dann gründet eine, anstatt eure Energie in einen „Wahlboycott“ zu stecken, der bestenfalls denen hilft die in jedem Fall wählen gehen…

  • rainer sadlowski

    WAHLBOYCOTT
    wir haben keine lust mehr überhaupt zu wählen. wir sind 7,5 millionen schuldner.
    man tritt uns grundgesetzwidrig 10 JAHRE lang mit füssen.
    das bundesvefassungsgericht erlaubt es einen teil der deutschen die nur bis 2-jährige europäische insolvenz zu leben.
    wir werden zu generalschuldnerischen alleinschuldnern abgestempelt.
    kein bock auf deutsches unrecht
    wahlboycott
    dank internet werden wir immer mehr.
    das hamburger amtsgericht hat die entwicklung der neuzeit verschlafen
    und erpresst uns in der MODERNEN SKLAVEREI zu leben.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>