Kategorien

Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern – 05.11.17

Aktuelle INSA Wahlumfrage (Im Auftrag der BILD Zeitung) zur Landtagswahl 2018 im Freistaat Bayern:

Veröffentlichung CSU SPD FREIE Grünen FDP Linke AfD Sonstige Institut
05.11.2017 37,0 % 17,0 % 8,0 % 10,0 % 8,0 % 4,0 % 13,0 % 3,0 % INSA

Grafische Darstellung der aktuellen Wahlprognose für Bayern:

Aktuelle INSA Wahlumfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern vom 05. November 2017

Aktuelle INSA Wahlumfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern vom 05. November 2017

Link:
>> Wahlumfragen zur Bayerischen Landtagswahl auf wahlumfragen.org

2 Kommentare zu Neue Wahlumfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern – 05.11.17

  • Ceqfmal Qeaugley

    Nichts wird zukünftig in Bayern so sein, wie es bei der letzten Landtagswahl war. Das ahnt man vor allem bei der CSU. Man weiß ja schließlich, was in Bayern passiert ist. So einige bei der CSU wissen, wie man die Partei über die Jahre hinweg falsch gemacht hat. Und dementsprechend auch: Was die CSU absolut falschgemacht hat.

    „40 % plus“ wird für die CSU zukünftig eine ziemlich illusionäre Projektion sein. Ihre Hype-projektion „50 % plus“ dürfte man sich schon seit längerem abgeschminkt haben. Bayern wird sowieso anders werden. Es nützt nichts. Da kann sich die CSU drehhoferisch verbiegen wie sie will. Mit dem altgewohnten Anzug wird sie nur noch durch die Gegend schlottern.

    Der Bayerische Landtag wird ab 2018 so einige Farben des Regenbogens annehmen. Von der Wahlkampfkostenerstattung werden auch so kleine Parteien wie die Bayernpartei und die ÖDP profitieren. Diese sind übrigens mit einem LTW-Ergebnis von jeweils 2% die beiden „ABISSL“-Parteien Bayerns. Sie geben nämlich nicht auf, sondern halten sich an das Motto „A bissl was gêt alweî!“ Die „Sonstigen Parteien“ dürften von der INSA-Demoskopie hiernach etwas zu niedrig eingeschätzt worden sein.

  • Hartmut

    Die AfD in Bayern mit 13% – wie im Bundesdurchschnitt – aber ohne Anteile aus dem Osten, wo die AfD bis zu 40% hatte.
    Bayern mit SCHWARZ-ROT oder Jamaika ?
    CSU+AfD würde auch gehen.
    CSU alleine – geht nicht.