Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Berlin-Wahl 2016: Wahlergebnis vs. Wahlumfragen

Welches Meinungsforschungsinstitut hatte vor der Berlin-Wahl die beste bzw. genauste Wahlumfrage veröffentlicht?

  SPD CDU Grünen Linke AfD FDP Piraten
Vorläufiges amtliches Wahlergebnis 21,6% 17,6% 15,2% 15,6% 14,2% 6,7% 1,7%

Summe der absoluten Abweichungen (je Partei) im Vergleich mit den letzten Wahlumfragen

Berlin-Wahl 2016: Wahlergebnis vs. Wahlumfragen

Berlin-Wahl 2016: Wahlergebnis vs. Wahlumfragen

Schwierig war die Berücksichtigung der Piratenpartei, da nicht jedes Insitut einen eigenen Wert für die Piraten ausgewiesen hat. Da das Wahlergebnis jedoch bei 1,7 % liegt, fällt die Abweichung bei den Piraten nicht zu sehr ins Gewicht. Auch ohne Berücksichtigung der Piratenpartei hat Forschungsgruppe Wahlen die beste Wahlumfrage zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhaus veröffentlicht.

 

Link:
>> Alle Informationen und Artikel auf Wahlumfrage.de zu Abgeordnetenhauswahl 2016 in Berlin

6 Kommentare zu Berlin-Wahl 2016: Wahlergebnis vs. Wahlumfragen

  • Gert

    Wie sagte Herr Seidel gestern bei Thadeusz:

    Diejenigen Leute die mit den Finger auf das politische Personal zeigen und von oben herab auf das politische Personal schauen sind samt und sonders Leute, die sich selbst zu fein sind, sich selber zu engagieren.

    In diesem Sinne! Schaun wir mal, was die Zukunft bringt!

  • Else

    @Rosi

    Die alleinige Teilnahme an einer Wahl macht eine Partei noch nicht demokratisch und solange es gewisse Äußerungen von Leuten wie Petry, Höcke, Storch oder Gauland gibt wird sich die AFD auch eben mit gewissen Vorwürfen auseinandersetzen müssen. Das sich die AFD schwer mit Ewiggestrigen tut, zeigt nicht zuletzt das Rumgeeier um den Kandidaten Kay Nerstheimer. Alle zu vernehmenden Äußerungen, sei es von Pazderski, Petry oder Sonstigen, lassen da wenig Hoffnung aufkommen, daß hier ein angemessener Umgang gefunden wird.

    Und um den Jubel etwas zu dämpfen! … Schaun wir doch vielleicht erstmal, was für eine Arbeit die AFD in den kommenden Jahren auf Ihren 7 Bezirksratsposten macht. Der richtige Zeitpunkt zur Verleihung der Lohrbeeren wäre dementsprechend vor der nächsten Wahl, nicht jetzt, wo eigentlich niemand weiß ob die AFD auch wirklich Politik kann.

  • HannaMD

    Das Epizentrum der politischen Macht, eingebettet in einer kosmopolitischen multikulturellen toleranten Kapitole Berlin, wählt zweistellig extrem rechts (!) Die etablierten Parteien konstruieren daraus ein „weiter so Deutschland“ und feiern sich als SIEGER. Wieviel Korruption, Unverständnis, Lobbyismus, Klientelpolitik verschließt die Wahrheit vor der wirklichen Katastrophe in Deutschland und den Wahlentscheidungen der DEUTSCHEN gegenüber dem Establishment. Sind Wähler der Extremen einfach nur politisch verdrossen oder ist die politische Entscheidung an der Wahlurne nicht ein Speigelbild der gesellschaftlichen Korrosion und dem fehlen von Perpektiven? Auch wir sind DEMOKRATEN und wählen die VERNUNFT für Deutschland.

  • Kai Peters

    Interessante Graphik – deutlich an der Spitze der Abweichung liegt wie zu erwarten die Propagandazentrale mit dem Namen Forsa. Nur gut, dass hier lediglich die letzten Prognosen mit dem Ergebnis verglichen werden, sonst wär’s noch viel deutlicher und peinlicher für Forsa, die erst kurz vor der Wahl die Prognose für die AfD angehoben hat. Ihr Chef Manfred Güllner ist SPD Mitglied und versteht seinen Job offenbar nicht ganz richtig !

  • Michael

    Einfach toll wie eine Partei bei so viel Verleumdungen, Hetze, Angriffe, Beleidigungen, fest im Sattel bleibt, ich gratuliere der AFD in Berlin,und jetzt heißt es den Finger in die Wunden legen, nicht nach lassen und aufklären was sich da in der Hauptstadt an Heuchelei & Korruptheit breit gemacht hat, der Bürger hat die AFD gewählt weil die CDU,SPD 6 Co völlig versagt haben und wenn sich dann ein Herr Müller bei 21 % und fast 7 % Verlust als Sieger feiern läßt, keine Einsicht, keine nachdenken, sondern weiter so, na dann danke an diese kleine SPD, Sie ist die beste Empfehlung doch lieber die AFD zu wählen, so viel Überheblichkeit gehört eben bestraft,na und dann möchte ich sehen wie Berlin nach rot,rot, grün in einem 1 jahr da steht, aber die berliner wollten es ja so haben,da müssen die nun durch, leider aber auch die Bürger die nicht diese Versager Parteien gewählt haben.

  • Rosi

    Die CDU hat 6% verloren
    Die SPD hat 7% verloren
    Und trotzdem wird von SPD – Gabriel und CDU- Tauber wieder alles schön geredet.
    Die mangelnde Einsicht ist das Erschreckende und nicht das Wahlergebnis einer AfD .
    Indem die Sklaven der, Regierung ,sprich Medien die AfD immer noch nicht als DEMOKRATISCH begriffen haben, wird es in Zukunft noch mehr Verluste geben bei den Medienlieblingen CDU und SPD.

Kommentar verfassen