Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktuelle Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017 – 17.09.17

Neue Emnid Wahlumfrage (Im Auftrag der Bild am Sonntag) zur Bundestagswahl in nur noch 1 Woche am 24. September 2017 in Deutschland:

Wahlumfrage
(Vorherige Wahlumfrage)
CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
17.09.2017 (09.09.2017) 36,0% (-1%) 22,0% (-2%) 10,0% (+1%) 8,0% (0%) 9,0% (+1%) 11,0% (+2%) 4,0% (-1%)
09.09.2017 (03.09.2017) 37,0% (-1%) 24,0% (0%) 9,0% (0%) 8,0% (0%) 8,0% (0%) 9,0% (+1%) 5,0% (0%)

Grafische Darstellung der Emnid Sonntagsfrage/Wahltrend für Deutschland:

Neuste Emnid Wahlumfrage / Wahlprognose zur Bundestagswahl 2017 vom 17. September 2017

Neuste Emnid Wahlumfrage / Wahlprognose zur Bundestagswahl 2017 vom 17. September 2017

Links:
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org

>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme der Bundestagswahl 2017 auf Facebook vormerken
>> Musterstimmzettel zur Bundestagswahl 2017

14 Kommentare zu Aktuelle Emnid Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017 – 17.09.17

  • Forsa

    Sicherheit finde ich auch wichtig. Und Überfremdung.
    Wenn ich z.B. in die S-Bahn steige, fühle ich mich oft
    ganz unsicher und fremd. Weil man ja nie weiß, wie viele
    Rechtsnationale mitfahren. Die sehen doch teilweise ganz normal aus.

  • Forsa

    Lieber Bayreuther,
    das ist interessant. Wie genau will denn die AFD das Bildungsniveau im Land heben?
    Ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass die den Punkt im Programm haben.

  • Bayreuther70

    Ich weiß noch nicht genau, ob ich morgen AFD wählen werde. Durch meine lange berufliche Tätigkeit, bzw. durch mein Ehrenamt, hatte ich viel mit Menschen zu tun, die am Rande der Gesellschaft stehen, sehr oft auch mit Migranten. Es fällt schon auf, dass diese Leute oft weder Schulabschluss, noch eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können und folglich kaum berufliche Chancen hier haben. Es sind nach meinen Beobachtungen oft Personen, die selbst in ihren Heimatländern der Unterschicht angehörten und nun ein besseres Leben in unserem Land suchen. Meist landen sie dann in der Sozialhilfe und nicht wenige sogar in Strafvollzugsanstalten. Die AFD ist momentan so ziemlich die einzige Partei, die dieses Problem offen anspricht, wobei ich allerdings nicht in allen Punkten mit dieser noch vergleichsweise jungen Partei übereinstimme.

    • Michael

      Ich arbeite mit Musikern zusammen, die in Ihren Herkunftsländern schlimme Sachen erlebt haben, z.B. Exekutionen von Bandmitgliedern, deren Leichen dann vor den Probenraum geworfen wurden (wir reden hier von Jazzmusik). Es ist sehr inspirierend mit den neuen Freunden sich zu unterhalten. Ich kenne Schüler (ich mache Theater und experimentelle Sprachprojekte an deutschen Schulen, da die deutschen Kinder durch den extremen Smartphone Konsum ihre Sprache und Kreativität sukzessive verlieren), die als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unsere Schulen besuchen dürfen und dort sich auf ihr Abitur vorbereiten. Diese junge Menschen werden einmal wichtig sein für ihr Land, da sie mit ihrer Intelligenz ihrem Land helfen können. Ich bin stolz darauf ein Deutscher zu sein, da wir Deutschen viel für die Allgemeinheit der Welt tun.
      Wir leben schon immer in Zeiten von Völkerwanderungen und eine Partei wie die AfD ist schlecht und verlogen. Schlimm ist, dass gerade Deutsche, welche selber wenig Intelligenz und/oder wenig Geld haben diese Partei wählen, obwohl diese Partei die Reichensteuern abschaffen will. Eine asoziale Partei, welche sich unter dem Deckmantel versteckt: Die Armen Gruppen gegeneinander ausspielen um an die eigenen Vorteile zu kommen.
      Die meisten die die AfD wählen, haben sich mit dem gesamten Wahlprogramm dieser Partei nicht beschäftigt. Ich hoffe, dass alle, die noch ein Kreuz machen müssen, und sich nicht sicher sind, wen sie in dieser verlogenen Parteienlandschaft wählen sollen, nicht auf die AfD hereinfallen.

  • Falk Oberdorf

    Tja, alles unbequemer als die guten alten Zeiten von 3 Parteien Union, SPD und FDP. Aber so ist das eben mit der Demokratie. Andere Länder haben da noch viel mehr Parteien im Parlament. Es kommt nun eben auf die Kompromissfähigkeit an. „Ausschließeritis“ hat i.d.R. nur den Erfolg, dass u.U. monatelang keine Regierung gebildet werden kann oder ständig Neuwahlen sind, bis das Ergebnis passt. Weimar lässt grüßen! Letztlich muss jeder mit jeden können, auch mit Linken, ja selbst mit der AfD – mit den Grünen wollte am Anfang auch keiner, nicht einmal die SPD, und nun sind die gefragte Koalitionspartner. Bei den Linken sehe ich die gleiche Entwicklung.
    Entweder man verbietet eine Partei oder man sieht sie als legitim an. Schwarz oder weiß, ein grau dazwischen hilft keinem, nicht der Demokratie , nicht Deutschland.

  • Michael

    Leider haben so viele vergessen, dass wir alle aus der Völkerwanderung stammen und diese immer weiter geht. Unsere Zahlen sind auch arabisch. Sollen wir wieder Runenzeichen einführen ;-). Ich bin für eine offene Welt und wenn jeder mitmacht und neugierig ist und sich im Zwischenmenschlichen einmischt, damit voreingenommene Meinungen Vergangenheit werden und Menschen, die sich nicht anpassen können, dies lernen, dann ist doch alles gut, interessant und friedlich.

  • FrAusDo

    Der Hype im die AfD ist mir völlig schleierhaft.
    Außer zu den Flüchtlingen haben die nix vernünftiges im Programm. Und die Flüchtlingspolitik ist so fremdenfeindlich dass man auch hier die Vernunft in Frage stellen muss.
    Als Exportland ohne EU und Euro wäre wohl der größte Quatsch.
    Leider werden sie nach der Wahl im Parlament sein. Hoffentlich nur für 4 Jahre und dann nie Widder.
    R

  • Thomas Müller

    Werde die AFD wählen!
    Ein Einwanderungsgesetz ähnlich wie es Kanada hat wird in der BRD dringend benötig.
    Die Sicherheitslage in Deutschland ist leider unsicher.
    „Augen auf“ und durch große Innenstädte gehen! Alles Sicher? Terroranschläge alle schon vergessen?
    Die große Zahl der Einwanderer ist leider gar nicht zu kontrollieren.
    Wir benötigen die AFD um die Chance auf mehr Sicherheit zu bekommen.
    Dann können wir auf die Sicherheit für alle Bürger aufrecht erhalten und den Flüchtligen die wirklich Hilfe benötigen.

  • volker schüler

    das Ergebniss der AfD immer gesteigert und bis 24.9.17 weiter 15% erreichen!

  • Es geht nicht darum, wer die meisten % Punkte hat, sondern wer hat die meisten dazu gewonnen?!!

  • Joe

    Die AFD wir 2.Stärkste Kraft!!!!

  • Christiaan

    Leider, leider wird die Alternative für Deutschland die 3. Kraft im Lande, damit WIR gut leben können.

  • Frank

    AFD 22%? Träum schön weiter. Wir brauchen keine verdeckte NPD! Die haben alle was am Helm, genau wie die, die so eine rechte Partei wählen.

  • Ede Wachsam

    Verdoppeln Sie das Ergebnis der AfD von 11 auf 22 % dann liegen Sie damit näher an der Realität.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>