Partnerlinks:

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de


Aktueller Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 13.09.17

Neuester Forsa Wahltrend (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Wahlumfrage
(Vorherige Wahlumfrage)
CDU/CSU SPD Linke Grünen FDP AfD Sonstige
13.09.2017 (06.09.2017) 37,0% (-1%) 23,0% (0%) 10,0% (+1%) 8,0% (0%) 8,0% (0%) 9,0% (0%) 5,0% (0%)
06.09.2017 (30.08.2017) 38,0% (0%) 23,0% (-1%) 9,0% (0%) 8,0% (+1%) 8,0% (0%) 9,0% (0%) 5,0% (0%)

Grafische Darstellung der Forsa Sonntagsfrage/Wahlumfrage für Deutschland:

Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 13. September 2017.

Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 13. September 2017.

Links:
>> Alle Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 im Überblick auf wahlumfragen.org

>> Wahlumfragen und Informationen zur Bundestagswahl 2017 auf wahlumfrage.de
>> Teilnahme der Bundestagswahl 2017 auf Facebook vormerken
>> Musterstimmzettel zur Bundestagswahl 2017

3 Kommentare zu Aktueller Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 13.09.17

  • C. Kante

    Hallo die Bundestagswahl ist völlig offen. Die einzigste Möglichkeit ist nur die „Große Koalition“ was für Deutschland sehr schlecht wäre, denn in vier Jahren kommt der Hammer!! Die Option CDU/CSU/FDP ist noch eine größere Katastrophe, das wäre eine Rückschritt in die Vergangenheit! Gott bewahre uns vor der Gelben Quarantäne“ Was die Beste Wahl wäre CDU/CSU/Linke/Grüne, alles andere bringt Deutschland nicht weiter. Die SPD soll die Wähler mal aufklären und eingestehen, das Hartz4 als der größten Sündenfall der deutschen Geschichte mit Schröder nicht verziehen werden kann! Was die SPD mit den VW-Managern da verbockt hat merkt man heute schon wieder mit dem Diesel Skandal. Ein kriminelles Unternehmen, wie VW wird noch durch die Bundesregierung und den Einfluss des Konzerns in der deutschen Politik straffrei gefördert! Die Steuergelder werden für VW vergoldet und die Bürger werden alleine gelassen in der allerbittersten Armut. Die 25 bis 30 Millionen Bürger müssen die Fehler der Politik un der Konzerne bezahlen! Es geht nicht so weiter das Kinder unter Hartz4 Leiden, damit die großen Konzerne die Gewinne einstreichen. Es muss endlich Schluss sein mit der Ausbeutung und Versklavung der Hilfsbedürftigen!!!

  • Frank

    Möge die AfD zweitstärkste Kraft nach der SPD in DE werden.

  • Mr. Toe

    Sieht nach Jamaika aus

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>